Sie sind hier: Home > Panorama >

Niedersachsen: 77-jähriger Fußgänger angefahren und tödlich verletzt

Beim Gang über die Straße  

77-jähriger Fußgänger angefahren und tödlich verletzt

06.01.2021, 14:51 Uhr | dpa

Niedersachsen: 77-jähriger Fußgänger angefahren und tödlich verletzt. Streifenwagen: Die Straße blieb mehrere Stunden gesperrt (Symbolbild). (Quelle: imago images/Fotostand)

Streifenwagen: Die Straße blieb mehrere Stunden gesperrt (Symbolbild). (Quelle: Fotostand/imago images)

Ein 77-Jähriger wurde in Niedersachsen beim Gang über die Straße von einem Auto erfasst. Reanimationsversuche blieben erfolglos, der Rentner starb. Nun ermittelt die Polizei zur Unfallursache.

In Uslar (Kreis Northeim) hat eine 36-Jährige mit ihrem Auto einen älteren Mann überfahren und dabei tödlich verletzt. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hatte der Rentner (77) am späten Dienstagnachmittag gerade die Bahnhofstraße überquert, als der Wagen der Frau ihn erfasste. Der Fußgänger starb kurz darauf trotz Wiederbelebungsversuchen.

Ein Sachverständiger soll nun untersuchen, warum es zu der Kollision kam. Die Polizei musste die Straße rund um die Unfallstelle mehrere Stunden lang sperren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal