Sie sind hier: Home > Panorama >

Krefeld: Feuer in Gießerei – flüssiger Stahl verletzt Mitarbeiter

Feuer in Krefelder Gießerei  

15 Tonnen flüssiger Stahl laufen aus – viele Verletzte

13.01.2021, 10:28 Uhr | AFP

Krefeld: Feuer in Gießerei – flüssiger Stahl verletzt Mitarbeiter. Ein Fahrzeug der Feuerwehr steht in der Zufahrt zu einer Gießerei. Mehrere Tonnen ausgelaufener, glühender Stahl haben zu einem Brand geführt.  (Quelle: dpa/Alexander Forstreuter)

Ein Fahrzeug der Feuerwehr steht in der Zufahrt zu einer Gießerei. Mehrere Tonnen ausgelaufener, glühender Stahl haben zu einem Brand geführt. (Quelle: Alexander Forstreuter/dpa)

Bei einem Gießvorgang in einer Fabrik in Krefeld ist es zu einem Unglück mit heißem Stahl gekommen: Mehrere Feuer brachen aus und verletzten die Arbeiter. 

In einer Krefelder Gießerei sind bei einem durch flüssigen Stahl ausgelösten Feuer neun Menschen verletzt worden. Am Dienstagabend seien bei einem Gießvorgang zehn bis 15 Tonnen flüssiger Stahl "unkontrolliert ausgelaufen", teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. Durch die große Hitze seien mehrere Brände in der Halle entstanden.

Zwei Mitarbeiter, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Kranbahn befanden, retteten sich demnach schwer verletzt aufs Hallendach. Die Feuerwehr habe die beiden sofort in Sicherheit gebracht. Fünf weitere Mitarbeiter sowie zwei Feuerwehrmänner wurden leicht verletzt.

Die Feuerwehr war mit mehr als 50 Einsatzkräften vor Ort. Im Einsatz waren außerdem vier Rettungswagen und zwei Notärzte. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal