Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanorama

Kind in Enz verschollen: Einsatzkräfte stellen Suche ein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeltmeister legt Protest gegen Spiel einSymbolbild für einen TextKreuzfahrtschiff von Monsterwelle erfasstSymbolbild für einen TextWM: "Deutschland von Spanien verraten"Symbolbild für einen TextManuel Neuer spricht über seine ZukunftSymbolbild für ein VideoMüller: "Absolute Katastrophe"Symbolbild für einen TextSohn will Mutter retten – vergeblichSymbolbild für einen TextBekannter Kannibale stirbt in JapanSymbolbild für einen TextFranzösische Filmikone ist totSymbolbild für einen TextTrump erleidet nächste NiederlageSymbolbild für einen TextNächster WM-Trainer tritt zurückSymbolbild für einen TextMutter fährt verletzten Sohn 200 KilometerSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Gast empört mit Kopftuch-AussageSymbolbild für einen TextAnzeige: Los kaufen und Gratis-Los dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Polizei sucht mit Großaufgebot nach Kind in der Enz

Von dpa
29.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Großeinsatz in Pforzheim: Die Polizei unterstützte die Rettungskräfte aus der Luft (Archivbild).
Großeinsatz in Pforzheim: Die Polizei unterstützte die Rettungskräfte aus der Luft (Archivbild). (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, DLRG und Rettungsdienst haben am Freitagvormittag in Pforzheim nach einem Kind gesucht, das möglicherweise in die Enz gefallen ist – allerdings ohne Erfolg.

Ein Großaufgebot von Einsatzkräften hat die Enz in Pforzheim nach einem Kind abgesucht. Am Freitagmorgen wurde der zuständigen Feuerwehr gemeldet, dass ein Kind in dem Fluss treibe. Zwar waren bereits wenige Minuten später Einsatzkräfte zur Stelle, dennoch wurde wegen der Fließgeschwindigkeit des Flusses nicht ausgeschlossen, dass das Kind über die Stadtgrenze hinausgetrieben wurde, wie die Feuerwehr mitteilte.

Demnach wurden zusätzlich ein Hubschrauber der Polizei, eine weitere Feuerwehr und Strömungsretter sowie Taucher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) eingesetzt. Nach eineinhalb Stunden wurde die Suche erfolglos abgebrochen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mann 40 Jahre nach Mord an Frau verurteilt
FeuerwehrPforzheimPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website