Sie sind hier: Home > Panorama >

Coronavirus-Impfungen: So schlecht steht Deutschland wirklich da

Animation zeigt weltweiten Vergleich  

So schlecht steht Deutschland beim Impfen wirklich da

Von Philip Friedrichs, Axel Krüger

03.03.2021, 16:19 Uhr
Weltweiter Vergleich: So schlecht steht Deutschland beim Impfen wirklich da

Zu wenig Impfstoff, zu langsame Terminvergabe: Derzeit gibt es viel Kritik am Ablauf der Corona-Impfungen in Deutschland. Tatsächlich fallen wir im internationalen Vergleich zurück. (Quelle: t-online)

Internationaler Vergleich: Diese Animation zeigt, wie schlecht Deutschland beim Impfen wirklich dasteht und welche Nachbarländer uns weit voraus sind. (Quelle: t-online)


Zu wenig Impfstoff, zu langsame Terminvergabe: Am Ablauf der Corona-Impfungen in Deutschland wird viel kritisiert. Tatsächlich fällt das Land im internationalen Vergleich zurück.

Der Weg zurück in ein Leben ohne Lockdown und tiefgreifende Schutzmaßnahmen geht weltweit nur über Impfungen. Die Wirkstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna und Astrazeneca, sowie voraussichtlich bald von Johnson & Johnson, sollen die Pandemie besiegen. Es steht also viel auf dem Spiel bei der Durchführung der Impfkampagne. Der schleppende Fortschritt in Deutschland wird auch deshalb scharf kritisiert. Denn nicht nur global gesehen hängen uns diverse Länder ab, auch einige Nachbarstaaten stehen beim Impfen besser da als Deutschland.

Wo Deutschland beim Impfen im internationalen Vergleich steht, welche Länder uns vormachen, wie es geht, und welche Unterschiede es zwischen den deutschen Bundesländern gibt, erfahren Sie im Video direkt hier oder oben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal