Sie sind hier: Home > Panorama >

Woltwiesche: Tonnenschwerer Bohrer erschlägt Bauarbeiter

Tödlicher Unfall  

Tonnenschwerer Bohrer erschlägt Bauarbeiter

08.04.2021, 14:54 Uhr | dpa

Woltwiesche: Tonnenschwerer Bohrer erschlägt Bauarbeiter. Feuerwehr

Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Im niedersächsischen Woltwiesche ist ein Mann bei Bauarbeiten ums Leben gekommen. Er wurde von einem tonnenschweren Bohrer erschlagen. Wie es dazu kam, ist derzeit noch unklar.

Ein tonnenschwerer Bohrer ist bei Bauarbeiten im Landkreis Peine auf einen Arbeiter gestürzt und hat den 38-Jährigen tödlich verletzt. Der Mann sei noch an der Unfallstelle gestorben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Wie es zu dem Unfall am Mittwoch in Woltwiesche, einem Ortsteil der Gemeinde Lengede, kommen konnte, soll noch ermittelt werden. Der Bohrer sollte zum Bau der Fundamente für neue Strommasten eingesetzt werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal