Sie sind hier: Home > Panorama >

Rom: Junge stürzt in fünf Meter tiefes Loch auf Baustelle

Feuerwehr rettete ihn  

Rom: Junge stürzt in fünf Meter tiefes Loch auf Baustelle

12.06.2021, 16:26 Uhr | dpa

Rom: Junge stürzt in fünf Meter tiefes Loch auf Baustelle. Feuerwehr in Italien (Symbolbild): Zur Frage, warum und wie der Junge die Baustelle betrat, machten die Einsatzkräfte zunächst keine Angaben. (Quelle: imago images/Manfred Segerer)

Feuerwehr in Italien (Symbolbild): Zur Frage, warum und wie der Junge die Baustelle betrat, machten die Einsatzkräfte zunächst keine Angaben. (Quelle: Manfred Segerer/imago images)

Auf einer Baustelle in Rom ist ein kleiner Junge mehrere Meter tief in ein Loch gefallen. Die Feuerwehr konnte ihn anschließend ohne schwere Verletzungen bergen.

Ein kleiner Junge ist in Italiens Hauptstadt Rom in ein fünf Meter tiefes Loch gefallen. Er musste von der Feuerwehr gerettet werden. Wie die Einsatzkräfte am Samstag auf Nachfrage mitteilten, wurde der Junge danach zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht, er wurde aber nicht schwer verletzt.

Der Schacht lag demnach auf einer Baustelle. Ein Foto der Feuerwehr zeigte ein quadratisches Loch im Boden hinter einem Absperrband. Den Angaben zufolge landete der Junge am Ende in einem Kanal. Zur Frage, warum und wie er die Baustelle betrat, machte die Feuerwehr zunächst keine Angaben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: