Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild f├╝r einen TextUmfrage: S├Âder vor MerzSymbolbild f├╝r einen TextMindestens drei Affenpocken-F├Ąlle in DeutschlandSymbolbild f├╝r einen TextScholz stellt Forderung an Schr├ÂderSymbolbild f├╝r einen TextKleinflugzeug abgest├╝rzt: F├╝nf ToteSymbolbild f├╝r einen TextGas-Streit: China ver├Ąrgert JapanSymbolbild f├╝r einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild f├╝r einen Text25-J├Ąhriger sticht auf Frau einSymbolbild f├╝r einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild f├╝r einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zur├╝ckkehren

Bei minus 30 Grad: Heizungen in russischer Gro├čstadt gest├Ârt

Von dpa
Aktualisiert am 23.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Ulan-Ude, Russland: Rauch steigt am Donnerstag von der W├Ąrmeanlage auf.
Ulan-Ude, Russland: Rauch steigt am Donnerstag von der W├Ąrmeanlage auf. (Quelle: ITAR-TASS/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Russland herrschen derzeit extreme Minustemperaturen. Nach einem St├Ârfall in einem Kraftwerk ist die Versorgung von Hunderten Wohnh├Ąusern eingeschr├Ąnkt.

Bei eisigem Winterwetter sind bei einem Brand in einem W├Ąrmekraftwerk am Baikalsee in Russland mehrere Heizkessel ausgefallen. Betroffen war die Gro├čstadt Ulan-Ude, wo derzeit Au├čentemperaturen von bis zu minus 30 Grad herrschen. Die W├Ąrmeversorgung von fast 800 Wohnh├Ąusern sei eingeschr├Ąnkt, aber nicht ausgefallen, teilten die Beh├Ârden der Teilrepublik Burjatien am Donnerstag mit. Es m├╝sse niemand ohne Heizung leben. Dennoch klagten in sozialen Netzwerken Nutzer ├╝ber kalte Wohnungen.

Schulen und Kinderg├Ąrten sind demnach geschlossen worden. Es wurden Notunterk├╝nfte eingerichtet und der Ausnahmezustand verh├Ąngt. Weil viele Elektroheizl├╝fter in Betrieb waren, wurden Stra├čenlampen abgeschaltet, damit das Stromnetz nicht kollabiert. Zudem wurde in einigen Stadtteilen warmes Wasser abgedreht.

Weitere Artikel

Saarland
Pflegeheimbewohner stirbt nach Sturz in Kanalschacht
Feuerwehr

Vor der K├╝ste Madagaskars
85 Tote nach Schiffsungl├╝ck ÔÇô darunter f├╝nf Kinder
Die K├╝ste Madagaskars (Archivbild): Mindestens 85 Menschen starben nach einem Ungl├╝ck.

Ungl├╝ck in Madagaskar
Politiker schwimmt nach Helikopterabsturz zw├Âlf Stunden
Madagaskar: Vor der Nordostk├╝ste ereigneten sich gleich mehrere Ungl├╝cke. Erst ging ein Schiff unter, dann st├╝rzte ein Helikopter ab.


In dem Kraftwerk waren den Beh├Ârden zufolge Kabel in Brand geraten, weshalb vier Heizkessel abgeschaltet wurden. Die W├Ąrmeversorgung soll bis Samstag wieder komplett funktionieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kleinflugzeug in Frankreich abgest├╝rzt ÔÇô F├╝nf Tote
  • Sophie Loelke
  • Nicolas Lindken
Von Sophie Loelke, Nicolas Lindken
Russland
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website