Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanorama

Unglück in den USA: Zweijähriger erschießt seinen Vater in Florida


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutsches WM-Spiel knackt TV-MarkeSymbolbild für einen TextWM: So kommt Deutschland ins AchtelfinaleSymbolbild für einen TextParteifreunde schießen gegen TrumpSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextDas ist die energieeffizienteste StadtSymbolbild für einen TextSchon mehr als 160 WolfsrudelSymbolbild für einen TextUngeplante Landung: Airbus lässt Sprit abSymbolbild für einen TextSchlägerei mit Brecheisen: IntensivstationSymbolbild für einen TextK.-o.-Tropfen bei SPD? Rätsel bleibtSymbolbild für ein VideoKleinflugzeug rast in HochspannungsmastSymbolbild für einen Text"Kampfkatzen": Tierheim schlägt AlarmSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Connor: Skandal-Auftritt mit FolgenSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Zweijähriger erschießt seinen Vater in Florida

Von dpa
Aktualisiert am 07.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Ermittler der Polizei von Orlando an einem Tatort (Symbolfoto): Waffengewalt und Unfälle mit Waffen sind ein großes Problem in den USA.
Ermittler der Polizei von Orlando an einem Tatort (Symbolfoto): Waffengewalt und Unfälle mit Waffen sind ein großes Problem in den USA. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im US-Bundesstaat Florida hat ein kleiner Junge seinen Vater erschossen – vor den Augen seiner Familie. Seine Partnerin versuchte noch, ihren Mann wiederzubeleben. Auch für sie hat der Fall Konsequenzen.

Ein zweijähriger Junge hat in den USA seinen Vater mit einer ungesicherten Waffe im Haus der Familie erschossen. Das Unglück ereignete sich vor den Augen seines fünf Jahre alten Bruders, der in der Folge zum wichtigsten Zeugen der Ermittler wurde, wie die Polizei des Bezirks Orange County im Bundesstaat Florida mitteilte.

Sheriff John Mina zufolge waren die per Notruf alarmierten Beamten am Tatort in Orlando zunächst von einem Suizid des 26 Jahre alten Vaters ausgegangen. Im Krankenhaus wurde jedoch eine Schusswunde im Rücken des Mannes festgestellt, die diese These nicht stützte.

Auch die Untersuchungen am Tatort bestätigten die Schilderung des Fünfjährigen, wonach sein kleiner Bruder die Waffe ausgelöst habe. Neben den beiden Jungen und einem fünf Monate alten Baby war zu jenem Zeitpunkt auch die Mutter der Kinder zu Hause. Als die Polizei eintraf, versuchte sie, ihren Mann gerade wiederzubeleben.

"Die Schusswaffe war nicht ordnungsgemäß weggeschlossen", sagte Mina auf einer Pressekonferenz. "Sie war vielmehr einfach zugänglich, selbst für einen Zweijährigen, und das Ergebnis ist eine Tragödie, die niemand hier in unserer Gemeinde wirklich fassen kann."

Kinder verlieren beide Eltern

Der Vorfall ereignete sich bereits am 26. Mai, aufgrund der schwierigen Ermittlungen informierte die Polizei aber erst jetzt die Öffentlichkeit. Demnach galten für beide Eltern Bewährungsauflagen wegen Kindesvernachlässigung und Drogendelikten. Die Mutter wurde festgenommen und muss sich nun unter anderem wegen fahrlässiger Tötung, illegalen Waffenbesitzes und Verstoßes gegen die Bewährungsauflagen verantworten.

"Jetzt haben diese jungen Kinder faktisch beide Eltern verloren", sagte Mina. "Ihr Vater ist tot, ihre Mutter ist im Gefängnis. Und ein junges Kind muss aufwachsen im Wissen, dass es seinen Vater erschossen hat. Diese Tragödien sind zu 100 Prozent vermeidbar."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nächste Woche kommt die Kälte
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke
FloridaPolizeiTatortUSA
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website