• Home
  • Panorama
  • Insekten: Stechm├╝cken derzeit sehr aktiv - droht Plage im Sommer?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextItalienischer Multimilliard├Ąr ist totSymbolbild f├╝r einen TextMacrons mit spontanem BergspaziergangSymbolbild f├╝r einen TextZu Guttenberg nimmt RTL-Job anSymbolbild f├╝r einen TextSo viele Kirchenaustritte wie nie zuvorSymbolbild f├╝r einen TextBericht: USA liefern RaketenabwehrsystemSymbolbild f├╝r einen TextHelene singt f├╝r Schraubenmilliard├ĄrSymbolbild f├╝r einen TextMercedes: Ende f├╝r beliebtes ModellSymbolbild f├╝r einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild f├╝r ein VideoKaribikinsel droht zu verschwindenSymbolbild f├╝r einen TextKendall Jenner splitterfasernacktSymbolbild f├╝r einen TextUnfall am Hafen: Bagger klemmt Mann einSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserMario G├│mez verr├Ąt Details zu neuem JobSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Stechm├╝cken derzeit sehr aktiv - droht Plage im Sommer?

Von dpa
07.06.2022Lesedauer: 1 Min.
In den vergangenen Wochen war es warm - ein g├╝nstiger Umstand f├╝r die Entwicklung der neuen M├╝cken-Population.
In den vergangenen Wochen war es warm - ein g├╝nstiger Umstand f├╝r die Entwicklung der neuen M├╝cken-Population. (Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

M├╝ncheberg (dpa) - In Deutschland sind derzeit besonders aktive Stechm├╝cken unterwegs. Das gelte etwa f├╝r die M├╝ckenarten, die sich nur mit einer Generation pro Jahr entwickeln, etwa den Gro├čteil der Wald- und Wiesenm├╝cken.

Sie sind im Vergleich zu Hausm├╝cken etwas gr├Â├čer und teilweise aggressiver. Auch die Gemeine Hausm├╝cke baue ihre erste Population auf - und das in diesem Jahr zwei Wochen fr├╝her als sonst, sagte Doreen Werner vom am Leibniz-Zentrum f├╝r Agrarlandschaftsforschung (ZALF) in M├╝ncheberg der Deutschen Presse-Agentur.

In den vergangenen Wochen war es warm - ein g├╝nstiger Umstand f├╝r die Entwicklung der Population. Aktuell brauchen die M├╝cken von der Eiablage der blutsaugenden Weibchen bis zum Schlupf der folgenden Generation nur eine Woche. "Die Saison geht jetzt erst richtig los", so Werner.

Droht nun ein besonders m├╝ckenreicher Sommer? "Ich kann nicht in die Glaskugel schauen", sagte Werner dazu. Weil sie so wetter- und temperaturabh├Ąngig ist, l├Ąsst sich die Entwicklung kaum ├╝ber l├Ąngere Zeitr├Ąume vorhersagen.

"M├╝cken m├Âgen es feucht und warm und wenn eine dieser Komponenten wegbricht, dann ist es f├╝r die M├╝cken schwerer sich fortzupflanzen", erkl├Ąrte die Biologin. Bei Trockenheit f├Ąnden die Insekten keine Brutpl├Ątze, in denen sie ihre Eier ablegen k├Ânnen. "Dann fliegen sie schwanger f├╝r Wochen durch die Gegend." Wenn es wiederum regnet und nicht w├Ąrmer wird, ziehe sich die Entwicklungszeit f├╝r den Aufbau der Population in die L├Ąnge.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Das Blut lief die Stra├če hinunter"
Von Lisa Becke, Nilofar Eschborn
Deutsche Presse-AgenturDeutschland
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website