Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanorama

Blindgänger in Osnabrück: Mehr als 5.000 Menschen für Entschärfung evakuiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI beobachtet Anstieg schwerer FälleSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach AlaskaSymbolbild für einen TextKlage von Prinz Harry und Elton JohnSymbolbild für einen TextErdoğan droht GriechenlandSymbolbild für einen TextMesserangriff in Las Vegas – zwei ToteSymbolbild für einen TextEL: Freiburg siegt ohne Trainer StreichSymbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextFußballer geht K.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Mehr als 5.000 Menschen in Osnabrück evakuiert

Von dpa, aj

Aktualisiert am 12.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizei (Symbolbild): In Osnabrück wurde eine Bombe gefunden – tausende Menschen können den Abend nicht zu Hause verbringen.
Polizei (Symbolbild): In Osnabrück wurde eine Bombe gefunden – tausende Menschen können den Abend nicht zu Hause verbringen. (Quelle: Fotostand/Gelhot)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen: In Osnabrück wurde eine 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe entschärft.

In Osnabrück ist in der Nacht auf Mittwoch eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Wegen des Blindgängers auf dem Limberg im Stadtteil Dodesheide mussten am Dienstag 5.400 Menschen aus 2.300 Haushalten das Evakuierungsgebiet verlassen.

Entwarnung erst nach Mitternacht

Die Entschärfung war für 21 Uhr vorgesehen. Am Abend dauerte die Evakuierung jedoch länger als vorgesehen. Ein Evakuierungszentrum in einem Schulzentrum wurde eingerichtet. Um 00.45 Uhr kam die Entwarnung. Die Stadt Osnabrück meldete, der Sprengmeister habe den konventionellen Aufschlagzünder am Fundort aus der Bombe entfernt. Hätte er den Blindgänger sprengen müssen, hätte die Aktion noch einige Stunden länger gedauert, hieß es. Die Straßensperren seien aufgehoben, Anwohner könnten sofort in ihre Häuser zurückkehren.

Die Bombe war bei Arbeiten für den Bau eines Parks gefunden worden. Dieser soll auf dem Gelände einer Kaserne entstehen. Nach Angaben der Stadt befinden sich dort viele Metallteile im Boden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • osnabrueck.de: "Blindgänger erfolgreich entschärft: Anwohner können in ihre Häuser zurück"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Zwei Tote und mehrere Verletzte durch Messerstiche
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke
OsnabrückPolizeiWeltkriegsbombe
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website