Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Nordkanada: Rekordtemperaturen im Polarkreis

Rekordtemperaturen im Polarkreis  

"Arktische Hitzewelle" erreicht Kanada

17.07.2019, 10:50 Uhr | AFP

Nordkanada: Rekordtemperaturen im Polarkreis. Kanadische Ranger in Alert, Kanada: In der nördlichsten dauerhaft bewohnten Siedlung der Welt wurden Temperaturen von 21 Grad gemessen. (Quelle: US Mission Canada/)

Kanadische Ranger in Alert, Kanada: In der nördlichsten dauerhaft bewohnten Siedlung der Welt wurden Temperaturen von 21 Grad gemessen. (Quelle: US Mission Canada/)

Die Durchschnittstemperatur liegt im Juli normalerweise bei 3,4 Grad – im kanadischen Alert wurden jetzt Temperaturen gemessen, die mehr als fünfmal so hoch liegen. Die Stadt ist lediglich 900 Kilometer vom Nordpol entfernt.

Einen Temperaturrekord hat die nördlichste dauerhaft bewohnte Siedlung der Erde erlebt. Im nordkanadischen Alert, das weniger als 900 Kilometer vom Nordpol entfernt liegt, wurden am Sonntag 21 Grad Celsius gemessen, wie der kanadische Wetterdienst am Dienstag mitteilte. Der Chef-Meteorologe im kanadischen Umweltministerium, David Phillips, sprach von einer wahren "arktischen Hitzewelle". In Alert liegt die Durchschnittstemperatur im Juli für gewöhnlich bei 3,4 Grad.

Seit 2012 immer wieder Temperaturen bis 20 Grad

Die jetzt gemessenen 21 Grad seien ein "absoluter Rekord", sagte der Meteorologe Armel Castellan. "Das ist eine ziemlich unglaubliche Statistik. Es ist eines von hunderten Beispielen von Rekorden im Zuge der Erderwärmung." Der bisherige Rekord von 20 Grad in Alert wurde am 8. Juli 1956 gemessen. Seit dem Jahr 2012 wurden an mehreren Tagen Temperaturen zwischen 19 und 20 Grad erreicht.


Alert liegt am 82. Breitengrad am Ufer des Arktischen Ozeans. Die Militärbasis wurde eingerichtet, um russische Kommunikation abzufangen. Seit 1950 gibt es dort eine Wetterstation.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal