Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Krefeld: SEK schießt auf bewaffnetem Mann in Mehrfamilienwohnung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBericht: Bund untersagt hohe StrompreiseSymbolbild für einen TextGirokarte: Funktion wird abgeschafftSymbolbild für einen TextSilbereisen-Show schlecht wie nieSymbolbild für einen TextDas ist der neue US-Super-Bomber
DSV-Biathleten wollen nächstes Podest
Symbolbild für einen TextRonaldo wütet: "Er hat keine Autorität"Symbolbild für einen TextFan stirbt bei Konzert der Kelly FamilySymbolbild für einen TextNachfolge von Bernhard Brink gefundenSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextAbou-Chaker für Spuckangriff verurteiltSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Weltkonzert spottet über DFB-ElfSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

SEK schießt bewaffnetem Mann ins Bein

Von dpa
Aktualisiert am 26.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizeiauto mit Blaulicht im Einsatz (Symbolbild): In Krefeld kam es bei einem Polizeieinsatz zu Schüssen.
Polizeiauto mit Blaulicht im Einsatz (Symbolbild): In Krefeld kam es bei einem Polizeieinsatz zu Schüssen. (Quelle: bodenseebilder.de/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einem Einsatz in einem Mehrfamilienhaus in NRW ist es zu Schüssen gekommen. Ein Mann hatte seine Nachbarn und die Polizei mit einem Messer bedroht.

Ein mit einem Messer bewaffneter Mann ist in Krefeld von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei ins Bein geschossen worden. Zuvor habe der 38-Jährige im Treppenhaus einer Mehrfamilienwohnung im Streit mehrere Nachbarn mit dem Messer bedroht, teilte die Polizei mit. Auch die daraufhin eintreffenden Beamten habe er bedroht. Kurz darauf habe er sich in seine Wohnung zurückgezogen.

Beim Versuch der Festnahme griff der Mann den Angaben zufolge die Beamten des hinzugezogenen SEK an. Diese schossen dem Bewaffneten ins Bein. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. Nach Polizeiangaben bestand keine Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauerten an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Noch nie wurden so viele Geldautomaten gesprengt
KrefeldPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website