• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Tote Nymphomanin aus MĂĽnchen war stadtbekannt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild für einen TextAffenpocken-Impfstoff angekommenSymbolbild für einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild für einen TextHandball-WM: Das sind die DHB-GegnerSymbolbild für einen TextRegierung rät zu NotstromaggregatenSymbolbild für einen TextMassenschlägerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild für einen TextAbifeier eskaliert – Polizei räumt SchiffSymbolbild für einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild für einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild für einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild für einen TextFußgänger von Auto überrollt – totSymbolbild für einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

MĂĽnchner Nymphomanin stirbt bei One-Night-Stand

Von t-online
Aktualisiert am 04.12.2012Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die in München als Nymphomanin stadtbekannte 47-Jährige ist tot. Die Frau, die zuletzt zwei Männer stundenlang gefangen gehalten hatte, lag nach ihrem letzten One-Night-Stand angeblich tot neben ihrem Liebhaber.

Das berichtet die Münchner "Abendzeitung". Jetzt rätseln alle: War es Selbstmord? Oder doch Mord? Die Ermittler stellten zwar eine unnatürliche Todesursache fest, schlossen Fremdverschulden aber aus. Eine Obduktion der Leiche soll Klarheit schaffen.

Die Tote ist in München inzwischen legendär. Sie soll in der Vergangenheit des Öfteren wildfremde Männer in Kneipen angesprochen und mit nach Hause genommen haben. Dort soll sie stundenlangen Sex eingefordert haben.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Liebesakt bis in die frĂĽhen Morgenstunden

Zwei Männer, die dem Verlangen nicht mehr nachkommen wollten, wurden gefangen gehalten. Ein Opfer musste sich gar von der Polizei aus der Wohnung befreien lassen. Er hatte vom Balkon aus um Hilfe gerufen.

Ende vergangener Woche soll sie wieder einen Liebhaber mit nach Hause genommen haben. Nach dem Liebesakt bis in die frühen Morgenstunden sei der Mann eingeschlafen. Als er aufwachte, lag die 47-Jährige nackt neben ihm - regte sich aber nicht. Er verständigte den Rettungsdienst, doch ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erntehelfer liefern sich Massenschlägerei – drei Verletzte
Justiz & Kriminalität
Kriminalfälle




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website