Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Brasilien: Messerattacke auf Präsidentschaftskandidaten Jair Bolsonaro


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoWetter: Hier fällt jetzt SchneeSymbolbild für einen TextWeltmeister legt Protest gegen Spiel einSymbolbild für einen TextImpfgegner verweigern Sohn OPSymbolbild für einen TextJan Josef Liefers trauert um besten FreundSymbolbild für einen TextKreuzfahrtschiff von Monsterwelle erfasstSymbolbild für einen TextWM: "Deutschland von Spanien verraten"Symbolbild für einen TextLidl kassiert AbmahnungSymbolbild für einen TextDeutsches Flugzeug meldet NotfallSymbolbild für einen TextRobert Schneider soll "Bild"-Chef werdenSymbolbild für einen TextSpielerfrau äußert sich nach DFB-AusSymbolbild für einen Text18-Jährige kracht mit Porsche gegen HausSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Blamage: Ballack wütet über DFBSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Messerattacke auf ultrarechten Präsidentschaftskandidaten Bolsonaro

Von afp
Aktualisiert am 07.09.2018Lesedauer: 1 Min.
Messerattacke auf Präsidentschaftskandidaten in Brasilien: Bolsonaro wurde bei einem Messerangriff verletzt.
Messerattacke auf Präsidentschaftskandidaten in Brasilien: Bolsonaro wurde bei einem Messerangriff verletzt. (Quelle: Raysa Leite/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Brasilien stehen Wahlen an: Der rechtspopulistische Kandidat Jair Bolsonaro liegt im Rennen weit vorne. Im Wahlkampf wurde er nun bei einer Messerattacke leicht verletzt.

Der ultrarechte brasilianische Präsidentschaftskandidat Jair Bolsonaro ist bei einer Messerattacke während eines Wahlkampfauftritts leicht verletzt worden. Der Stich in die Bauchgegend sei nur oberflächlich gewesen, schrieb sein Sohn Flavio Bolsonaro am Donnerstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Es geht ihm gut."


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Fernsehbilder zeigten, wie der 63-jährige Ex-Offizier bei einem Wahlkampfauftritt in der Stadt Juiz de Fora im Bundesstaat Minas Gerais angegriffen wurde. Ein Polizeisprecher sagte der Nachrichtenagentur Brasil, Bolsonaro sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Eine Person sei festgenommen worden.

Bolsonaro fällt immer wieder mit kontroversen Äußerungen auf

Der Rechtspopulist liegt in einer aktuellen Umfrage für die erste Runde der Präsidentschaftswahl am 7. Oktober vorn. In der zweiten Wahlrunde würde er aber von fast allen anderen Kandidaten geschlagen. Bolsonaro ist ein Verteidiger der Militärdiktatur der Jahre 1964 bis 1985. Er fällt immer wieder mit rassistischen, frauenfeindlichen und homophoben Äußerungen auf.

Bei der Präsidentschaftswahl wäre Ex-Staatschef Luiz Inácio Lula da Silva von der Arbeiterpartei der eigentliche Favorit. Er sitzt aber nach einer Verurteilung wegen Korruption und Geldwäsche im Gefängnis und darf nach jetzigem Stand nicht antreten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nie verurteilter Kannibale stirbt in Japan
BrasilienJair BolsonaroTwitter
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website