Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Frankfurt a.M.: Kiosk-Besitzerin überwältigt bewaffneten Mann mit Pfanne

Überfall in Frankfurt  

Kiosk-Besitzerin überwältigt bewaffneten Mann mit Pfanne

09.11.2018, 17:49 Uhr | dpa

Frankfurt a.M.: Kiosk-Besitzerin überwältigt bewaffneten Mann mit Pfanne. Ein Mann zielt mit einer Schusswaffe: Der Täter beim Kiosk-Überfall hatte eine Gaspistole dabei. (Quelle: imago images/Symbolbild/christian Schaffrath)

Ein Mann zielt mit einer Schusswaffe: Der Täter beim Kiosk-Überfall hatte eine Gaspistole dabei. (Quelle: Symbolbild/christian Schaffrath/imago images)

In Frankfurt am Main versucht ein bewaffneter Mann einen Kiosk zu überfallen. Die Besitzerin des Geschäfts und ihr Bruder wehren sich – und nutzen dazu eine Pfanne.

Mit einer Pfanne hat eine Kiosk-Besitzerin in Frankfurt in der Nacht zum Freitag einen Überfall abgewehrt. Ein 18-Jähriger hatte den Laden mit einer Gaspistole bewaffnet betreten und Geld gefordert, wie die Polizei berichtete. Auch einen Elektroschocker und Pfefferspray habe der vermummte und betrunkene Mann bei sich gehabt.


Davon ließen sich die Kiosk-Betreiberin und ihr Bruder jedoch nicht abschrecken: Während der Mann mit dem Täter rang, schlug die Frau dem Angreifer kurzerhand mit einer Pfanne auf den Kopf. So konnten sie den Mann überwältigen und festhalten, bis die Polizei eintraf.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal