Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Bochum: Geiselnahme in Tankstelle – Täter ist Polizist außer Dienst

Stundenlange Verhandlungen  

Geiselnahme in Bochumer Tankstelle

19.11.2018, 20:33 Uhr | dpa, ds, t-online.de

Bewaffneter Geiselnehmer bedroht Tankstellenangestellte (Quelle: Screenshot NonstopNews)
Bewaffneter Mann bedroht Tankstellenangestellte

In Bochum hat sich eine Geiselnahme ereignet. Ein bewaffneter Mann hat dabei eine Tankstellenmitarbeiterin bedroht. (Quelle:t-online.de)

Geiselnahme in Bochum: Ein bewaffneter Mann bedrohte eine Tankstellenangestellte. (Quelle:t-online.de)


Großeinsatz im Ruhrgebiet: Ein Mann hat in einer Tankstelle in Bochum eine Frau gefangen gehalten. Nach stundenlanger Verhandlung gab der Geiselnehmer auf. 

Ein Polizist außer Dienst hat eine Tankstellenmitarbeiterin in Bochum stundenlang bedroht. Der 46-Jährige gab bei der Tat am Montag vor, bewaffnet zu sein und eine Wasserstoffbombe zünden zu wollen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Weder Waffen noch eine Bombe konnten jedoch nach dem Einsatz gefunden werden. Hintergrund der Tat sind den Angaben zufolge familiäre Probleme sowie eine psychische Erkrankung des Mannes.

Am Morgen hatte der 46-Jährige den Verkaufsraum einer Tankstelle betreten und die Mitarbeiterin in seine Gewalt gebracht. Am späten Vormittag ließ er die 54-Jährige nach intensiven Verhandlungen mit der Polizei unverletzt gehen. Wenige Minuten später habe sich der Mann in der Tankstelle zur Aufgabe überreden lassen, hieß es. Er wurde festgenommen und blieb unverletzt.

Geiselnahme in Bochum: Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. (Quelle: dpa/Ina Fassbender)Geiselnahme in Bochum: Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. (Quelle: Ina Fassbender/dpa)

Auch Wohnung wurde durchsucht

Der Polizeibeamte befand sich aus gesundheitlichen Gründen seit längerer Zeit in einer Umschulung zum Verwaltungsbeamten. "Deswegen hatte er keinen Zugriff mehr auf Waffen", sagte ein Sprecher. Die Ermittlungen in den eigenen Reihen hat nun aus Neutralitätsgründen die Essener Polizei übernommen.
 

 
Die Polizei sperrte mehrere Straßen im Umkreis rund um die Tankstelle. Auch eine Wohnung ganz in der Nähe durchsuchten die Beamten. Es habe nicht ausgeschlossen werden können, dass der Mann dort eine angedrohte Sprengvorrichtung angebracht hatte, berichtete die Polizei.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: digitales Fernsehen
Hier MagentaTV sichern
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018