Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Berlin-Neukölln: Männer vor Imbiss mit Messer verletzt

Berlin-Neukölln  

Streit vor Imbiss eskaliert: Männer mit Messer verletzt

15.02.2019, 13:40 Uhr | dpa, t-online

Berlin-Neukölln: Männer vor Imbiss mit Messer verletzt. Berlin: In der Hauptstadt wurden zwei Menschen mit Messerstichen verletzt. (Quelle: imago images/Seeliger)

Berlin: In der Hauptstadt wurden zwei Menschen mit Messerstichen verletzt. (Quelle: Seeliger/imago images)

Ein Unbekannter hat zwei Männer an der Sonnenallee in Berlin mit einem Messer verletzt. Zuvor war es zum Streit vor einem Imbiss gekommen.

Bei einem Streit vor einem Imbiss in Berlin-Neukölln sind zwei Männer von einem Unbekannten mit einem Messer attackiert und verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, agierte der Täter aus einer mehrköpfigen Gruppe heraus.

Zunächst gerieten die Beteiligten am späten Donnerstagnachmittag an der Sonnenallee/Reuterstraße in einen Streit, der im weiteren Verlauf eskalierte.

Dabei erlitt ein 23-jähriges Opfer eine Verletzung am Oberschenkel, der andere Mann Schnittwunden im Gesicht. Beide wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Hintergründe zur Tat waren noch unklar. Die Ermittlungen laufen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal