HomePanoramaKriminalität

Fall Rebecca: Mutter spricht über Leben ohne 15-Jährige


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIndonesien: 127 Tote nach PlatzsturmSymbolbild für einen TextUmfrage: AfD und Linke legen zuSymbolbild für einen Text"Masked Singer": Erste Prominente rausSymbolbild für einen TextMutter und Tochter angeschossenSymbolbild für einen TextTrauer: Wrestling-Legende ist totSymbolbild für einen TextF1: Kuriose Strafe für MercedesSymbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextSchwerverletzter nach MassenkarambolageSymbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für ein VideoBodycam filmt Rettung aus Feuer-AutoSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Mutter spricht über das Familienleben ohne Rebecca

Von dpa
Aktualisiert am 23.12.2019Lesedauer: 1 Min.
Vermisste Rebecca: Die Mutter hat über das Leben der Familie ohne die 15-Jährige gesprochen.
Vermisste Rebecca: Die Mutter hat über das Leben der Familie ohne die 15-Jährige gesprochen. (Quelle: Polizei Berlin)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit Februar wird sie vermisst – nun spricht die Mutter von Rebecca über die Zeit ohne ihre Tochter. Die Familie hält zusammen, wie sie sagt. Doch die Situation sei "extrem beklemmend".

Die Mutter der seit mehr als zehn Monaten verschwundenen Rebecca Reusch aus Berlin hat im "Bunte"-Interview die Ungewissheit über das Schicksal ihrer Tochter als "extrem beklemmend" beschrieben. Rebecca sei in jeder Minute in den Gedanken der Familie, sagte die 52-Jährige dem Magazin kurz vor Weihnachten. "Ganz schlimm wird es, wenn wir versuchen, uns auszumalen, was sie durchmachen muss. Das ist ganz schlimm. Da brechen wir regelmäßig komplett zusammen."

Die Schülerin aus Berlin-Neukölln wurde am 18. Februar zuletzt im Haus ihrer ältesten Schwester und ihres Schwagers gesehen. Die Polizei nimmt an, dass die 15-Jährige getötet wurde. Der Verdacht fiel auf Rebeccas Schwager. Er war kurz in Untersuchungshaft, kam aber mangels Beweisen wieder frei. Mehr als 2.300 Hinweise gingen bei der Mordkommission ein. Trotz aufwendiger Suche in Wäldern und Seen in Brandenburg mit Hunden, Booten und Tauchern wurde bislang nichts entdeckt.

Die Mutter sagte, ihre Ehe und die Familie seien weiter intakt. Sie mache mit ihrem Mann (55) keine Therapie. "Wir schaffen das gemeinsam. Sobald einer weint, weinen alle. Das ist am schlimmsten."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Explosion bei Wissenschaftsfestival in Spanien – Kinder verletzt
Justiz & Kriminalität
Kriminalfälle




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website