Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Italien: 80-jähriger Rentner tötet vier Menschen im Großraum Turin

Motiv unklar  

Rentner tötet vier Menschen in Italien

11.04.2021, 12:08 Uhr | dpa

Italien: 80-jähriger Rentner tötet vier Menschen im Großraum Turin. Polizeikontrolle in Italien (Symbolbild): Im Großraum Turin soll ein Rentner vier Menschen getötet haben. (Quelle: imago images/Italy Photo Press)

Polizeikontrolle in Italien (Symbolbild): Im Großraum Turin soll ein Rentner vier Menschen getötet haben. (Quelle: Italy Photo Press/imago images)

Ein über 80-Jähriger soll im Großraum Turin vier Menschen mit einer Pistole erschossen haben. Als die Polizei anrückte, verletzte er sich selbst offenbar schwer. 

Ein Rentner hat in Norditalien nach Medienberichten seine Frau, den Sohn und ein Paar aus der Nachbarschaft umgebracht. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Adnkronos entdeckten die Carabinieri die vier Toten in der Nacht zu Sonntag in einem Privathaus im Ort Rivarolo Canavese im Großraum von Turin.

Als Polizei und Feuerwehr anrückten, habe der Mann mit einer Waffe auf sich selbst geschossen. Der Schütze, der nach Angaben der Zeitung "Corriere della Sera" über 80 Jahre alt ist, sei schwer verletzt in ein Krankenhaus gekommen.

Medienberichten zufolge schoss er mit einer Pistole, die regulär registriert war. Warum der Mann seine Frau, den erwachsenen Sohn und das ebenfalls ältere Paar – den Angaben zufolge die Vermieter – umbrachte, dazu gab es zunächst keine Angaben. Die Tat sei entdeckt worden, nachdem eine Tochter des Nachbar-Paars die Polizei alarmiert hatte, schrieben Zeitungen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal