Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Kreis Osnabrück: Mann berichtet Polizei von einem Toten in seiner Wohnung

Vorfall in Osnabrück  

Mann berichtet Polizei von einem Toten in seiner Wohnung

11.05.2021, 08:30 Uhr | dpa

Kreis Osnabrück: Mann berichtet Polizei von einem Toten in seiner Wohnung. Ein Mitarbeiter der Spurensicherung und ein Polizist vor dem Haus, in dem eine Leiche gefunden wurde: Der mutmaßliche Täter ging selbst zur Polizei. (Quelle: dpa/Festim Beqiri/TV7News)

Ein Mitarbeiter der Spurensicherung und ein Polizist vor dem Haus, in dem eine Leiche gefunden wurde: Der mutmaßliche Täter ging selbst zur Polizei. (Quelle: Festim Beqiri/TV7News/dpa)

In Niedersachsen ist ein Mann zur Polizei gegangen und berichtete von einem Toten in seiner Wohnung. Offenbar hatte er seinen Freund zuvor getötet.

Ein 34-jähriger Mann soll in seiner Wohnung in Bramsche (Kreis Osnabrück) einen Freund getötet haben. Der Verdächtige kam am Montag auf ein Polizeikommissariat und berichtete den Beamten von einem leblosen Mann in seiner Wohnung. Es sei bereits am Sonntagabend zu der tödlichen Auseinandersetzung gekommen, sagte der 34-Jährige. Er wurde vorläufig festgenommen und ein Rechtsbeistand wurde eingeschaltet, wie die Polizeiinspektion Osnabrück mitteilte.

Der Tote, den die Beamten in der Wohnung fanden, sollte noch am Montagabend obduziert werden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und zur Identität des mutmaßlich 27-jährigen Opfers dauerten an, berichtete die Polizei weiter.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal