Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Ab Juli: Dänemark beschließt Kneipenverbot für Gewalttäter

"Stuhl vor die Tür"  

Dänemark beschließt Kneipenverbot für Gewalttäter

03.06.2021, 18:56 Uhr | dpa

Ab Juli: Dänemark beschließt Kneipenverbot für Gewalttäter. Nachtleben in Kopenhagen: Auch einige Ausgehzonen dürfen die Verurteilten nicht mehr betreten. (Quelle: imago images/Olafur Steinar Rye Gestsson lafur/ Ritzau Scanpix)

Nachtleben in Kopenhagen: Auch einige Ausgehzonen dürfen die Verurteilten nicht mehr betreten. (Quelle: Olafur Steinar Rye Gestsson lafur/ Ritzau Scanpix/imago images)

Die dänische Regierung hat ein Kneipen- und Barverbot für Menschen beschlossen, die wegen einer Gewalttat im nächtlichen Treiben verurteilt wurden. Wer dagegen verstößt, muss mit hohen Geldstrafen rechnen.

Wer in Dänemark im Nachtleben eine Gewalttat begangen hat, riskiert, nachts nicht mehr in die Kneipe gehen zu dürfen. Das dänische Parlament hat am Donnerstag einen Gesetzesvorschlag der Regierung verabschiedet, wonach Gewalttätern zwischen Mitternacht und 5 Uhr morgens der Zugang zu Restaurants und Kneipen, in denen Alkohol ausgeschenkt wird, verboten werden kann. Das Verbot hängt von der Straftat ab und kann bis zu zwei Jahre gelten.

Die Polizei kann zusätzlich bestimmte Straßenzüge als Ausgehzone definieren, die die Verurteilten nicht mehr betreten dürfen. Wer dagegen verstößt, muss eine Geldstrafe von 10.000 dänische Kronen (ca. 1.350 Euro) bezahlen.

"Bevor die Corona-Krise das gesamte Nachtleben lahmlegte, sahen wir mehrere schreckliche Episoden, in denen unschuldige, junge Menschen brutal überfallen wurden", sagte Justizminister Nick Hækkerup laut einer Mitteilung. "Deshalb stellen wir den Tätern den Stuhl vor die Tür und verwehren ihnen den Zugang zum Nachtleben." Das Gesetz tritt am 1. Juli in Kraft.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: