Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Archäologie >

Ägypten: Pyramiden-Überreste entdeckt

Sensationsfund in Ägypten  

Teile von 4000 Jahre alter Pyramide entdeckt

03.04.2017, 21:38 Uhr | AFP

Archäologen haben in Ägypten einen aufsehenerregenden Fund gemacht: Etwa 30 Kilometer südlich von Kairo entdeckten die Forscher die Überreste einer 3700 Jahre alten Pyramide. Die bislang entdeckten Teile seien „in einem sehr guten Zustand".

Noch seien die Ausgrabungen in einem „frühen Stadium", teilte das Antikenministerium in der ägyptischen Hauptstadt mit. So sei die exakte Größe der Pyramide, die nahe der Knickpyramide des Snofru in der Nekropole von Dahschur liegt, noch unklar.

Alabasterstein mit Hieroglyphen

Unter anderem wurde ein Alabasterstein mit Hieroglyphen ausgegraben. Weitere Ausgrabungen sollen nun folgen.

In Ägypten wurden bislang 123 Pyramiden entdeckt. Die bekanntesten sind die Pyramiden von Gizeh, die vor etwa 4500 Jahren erbaut wurden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: