• Home
  • Panorama
  • Wissen
  • Arch├Ąologie
  • K├Âln: ├älteste Bibliothek Deutschlands in NRW entdeckt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextViele Promis bei Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r einen TextSalihamidzic verhandelt wohl mit JuveSymbolbild f├╝r einen TextRadstar: Tour-Aus wegen WirbelbruchSymbolbild f├╝r einen TextMonatlicher Gasabschlag: So stark steigt erSymbolbild f├╝r einen TextTh├╝ringer Bergwanderer t├Âdlich verungl├╝cktSymbolbild f├╝r einen TextGruppe pr├╝gelt auf lesbische Frauen einSymbolbild f├╝r ein VideoBlitz schl├Ągt in fahrendes Auto einSymbolbild f├╝r einen TextAmazon ruft Eisw├╝rfel zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen Text15-J├Ąhriger folterte ProstituierteSymbolbild f├╝r einen TextHeftige Kritik an Finanz-AppsSymbolbild f├╝r einen TextToter Hertha-Fan: Polizei teilt PhantombildSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHabeck l├Ąsst ZDF-Moderator abblitzenSymbolbild f├╝r einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Forscher entdecken die wohl ├Ąlteste Bibliothek Deutschlands

Von dpa
Aktualisiert am 25.07.2018Lesedauer: 1 Min.
Blick auf das Fundament der Antoniter-Bibliothek: Sie ist nach Informationen der K├Âlner Bodendenkmalpflege im 2. Jahrhundert errichtet worden.
Blick auf das Fundament der Antoniter-Bibliothek: Sie ist nach Informationen der K├Âlner Bodendenkmalpflege im 2. Jahrhundert errichtet worden. (Quelle: Hi-fly Foto/R├Âmisch-Germanisches Museum der Stadt K├Âln/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schon im 2. Jahrhundert konnte man in K├Âln Schriftrollen ausleihen ÔÇô und zwar mehrere Tausend. Arch├Ąologen haben in der Rheinmetropole einen ├╝berraschenden Fund gemacht.

Bei Ausgrabungen in K├Âln haben Arch├Ąologen die Fundamente der ├Ąltesten nachweisbaren Bibliothek Deutschlands entdeckt. Der Bau sei im 2. Jahrhundert im r├Âmischen K├Âln errichtet worden, sagte der Leiter der K├Âlner Bodendenkmalpflege, Marcus Trier, am Mittwoch. Arch├Ąologen seien bereits vor einem Jahr bei Bauarbeiten f├╝r das neue Citykirchenzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde in der Innenstadt ├╝berraschend auf die massiven Mauerreste gesto├čen. Zuvor hatte der "K├Âlner Stadt-Anzeiger" berichtet.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

"Zuerst dachten wir, es handele sich um die ├ťberreste eines ├Âffentlichen Versammlungsraumes", sagte Trier. Doch die Mauern h├Ątten "eigent├╝mliche, nischenartige Gliederungen" aufgewiesen. Erst nach intensiven Nachforschungen und Vergleichen mit anderen antiken Geb├Ąuden etwa in Ephesus sei klar geworden, dass an dieser Stelle einst eine Bibliothek gestanden habe.

"Da lagen bestimmt mehrere Tausend Schriftrollen drin"

Das Geb├Ąude mit einem Ausma├č von 20 mal 9 Metern plus einem Anbau sei vermutlich zweigeschossig gewesen. "Da lagen bestimmt mehrere Tausend Schriftrollen zum Ausleihen drin", sagte Trier, der auch Direktor des R├Âmisch-Germanischen Museums ist.

Die Fundamente w├╝rden nun in den Neubau des Kirchenzentrums integriert und sollen nach dem Bericht des "K├Âlner Stadt-Anzeigers" sp├Ąter teilweise ├Âffentlich zug├Ąnglich sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Forscher machen spektakul├Ąren Fund in Pompeji
Deutschland
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website