Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Archäologie >

Köln: Älteste Bibliothek Deutschlands in NRW entdeckt

Ausgrabungen in Köln  

Forscher entdecken die wohl älteste Bibliothek Deutschlands

25.07.2018, 20:29 Uhr | dpa

Köln: Älteste Bibliothek Deutschlands in NRW entdeckt. Blick auf das Fundament der Antoniter-Bibliothek: Sie ist nach Informationen der Kölner Bodendenkmalpflege im 2. Jahrhundert errichtet worden. (Quelle: dpa/Hi-fly Foto/Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln)

Blick auf das Fundament der Antoniter-Bibliothek: Sie ist nach Informationen der Kölner Bodendenkmalpflege im 2. Jahrhundert errichtet worden. (Quelle: Hi-fly Foto/Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln/dpa)

Schon im 2. Jahrhundert konnte man in Köln Schriftrollen ausleihen – und zwar mehrere Tausend. Archäologen haben in der Rheinmetropole einen überraschenden Fund gemacht.

Bei Ausgrabungen in Köln haben Archäologen die Fundamente der ältesten nachweisbaren Bibliothek Deutschlands entdeckt. Der Bau sei im 2. Jahrhundert im römischen Köln errichtet worden, sagte der Leiter der Kölner Bodendenkmalpflege, Marcus Trier, am Mittwoch. Archäologen seien bereits vor einem Jahr bei Bauarbeiten für das neue Citykirchenzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde in der Innenstadt überraschend auf die massiven Mauerreste gestoßen. Zuvor hatte der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet.

"Zuerst dachten wir, es handele sich um die Überreste eines öffentlichen Versammlungsraumes", sagte Trier. Doch die Mauern hätten "eigentümliche, nischenartige Gliederungen" aufgewiesen. Erst nach intensiven Nachforschungen und Vergleichen mit anderen antiken Gebäuden etwa in Ephesus sei klar geworden, dass an dieser Stelle einst eine Bibliothek gestanden habe.

"Da lagen bestimmt mehrere Tausend Schriftrollen drin"

Das Gebäude mit einem Ausmaß von 20 mal 9 Metern plus einem Anbau sei vermutlich zweigeschossig gewesen. "Da lagen bestimmt mehrere Tausend Schriftrollen zum Ausleihen drin", sagte Trier, der auch Direktor des Römisch-Germanischen Museums ist.

Die Fundamente würden nun in den Neubau des Kirchenzentrums integriert und sollen nach dem Bericht des "Kölner Stadt-Anzeigers" später teilweise öffentlich zugänglich sein.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
99,95 €* Tarif MagentaMobil L mit Premium-Smartphone
von der Telekom
Anzeige
Das ist sportlich. Das ist OTTO
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019