Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Schon gewusst? >

Schon gewusst: So funktioniert der älteste Geheimcode der Welt

Schon gewusst?  

So funktioniert der älteste Geheimcode der Welt

22.06.2014, 07:00 Uhr | Christina Kühnel, t-online.de

Schon gewusst: So funktioniert der älteste Geheimcode der Welt. Ein Band, das um einen Stab gewickelt wird: Das ist der älteste Geheimcode der Welt. (Quelle: Bildmaterial: picture alliance / akg-images, Montage: t-online)

Ein Band, das um einen Stab gewickelt wird: Das ist der älteste Geheimcode der Welt. (Quelle: Bildmaterial: picture alliance / akg-images, Montage: t-online)

Der älteste bekannte Geheimcode der Welt ist die sogenannte Skytale (griech.: σκυτάλη). Schon vor mehr als 2500 Jahren wurde sie als militärisches Verschlüsselungsverfahren von den alten Griechen und insbesondere den kriegerischen Spartanern verwendet.

"Skytale" heißt auf Griechisch so viel wie "Stab" oder "Stock", womit schon der essentielle Bestandteil des Geheimcodes angedeutet wird. Bei dieser Art der Verschlüsselung wurde ein Pergamentstreifen oder Lederband wendelförmig um einen Holzstab geschlungen und quer darauf eine Botschaft geschrieben. Wurde das Band vom Stab abgewickelt, war darauf nur eine scheinbar willkürliche Buchstabenfolge zu sehen.

Botschaft als Kleidungsstück

Dechiffrieren konnte den Code nur, wer über einen Stab mit demselben Durchmesser verfügte - also der Empfänger. Schlang er das Band um seinen identischen Stock, konnte er die Botschaft problemlos entziffern. Fiel das Band hingegen in die Hände von Feinden, konnten diese mit der losen Buchstabenfolge nichts anfangen. Besonders unauffällig konnte die Nachricht übermittelt werden, wenn der Bote sich das Lederband als Gürtel um die Taille schlang, wie manche dies getan haben sollen.

Das wohl bekannteste Beispiel - und die erste detaillierte Beschreibung - des Geheimcodes wurde vom griechischen Historiker Plutarch (46-120 n. Chr.) überliefert. Er berichtet in seiner Biografie des spartanischen Generals Lysander, wie dieser im Jahr 404 v. Chr. mithilfe einer Skytale-Botschaft einen Angriff der Perser vereiteln konnte.

Über "Schon gewusst?"
"Schon gewusst?" ist unser Wissensformat, mit dem wir Sie jeden Sonntag aufs Neue verblüffen möchten - mit überraschenden und erstaunlichen Fakten aus Wissenschaft, Sport, Showbusiness und Co. Haben Sie Fragen oder Anmerkungen dazu? Dann schreiben Sie uns per Mail. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal