• Home
  • Panorama
  • Wissen
  • Klima: Erderw├Ąrmung bedroht sibirische Tundra


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz steigt deutlich anSymbolbild f├╝r einen TextDas sagt Man├ę ├╝ber Lewandowski Symbolbild f├╝r einen TextSpuck-Eklat in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextAchtj├Ąhriger erschie├čt BabySymbolbild f├╝r einen TextSchlagers├Ąngerin hat sich verlobtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserARD-Gast mit SchreckensprognoseSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Erderw├Ąrmung bedroht sibirische Tundra

Von dpa
25.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Luftaufnahme der offenen L├Ąrchenw├Ąlder auf der russischen Taimyr-Insel - rund um den Fluss Chatanga.
Luftaufnahme der offenen L├Ąrchenw├Ąlder auf der russischen Taimyr-Insel - rund um den Fluss Chatanga. (Quelle: Stefan Kruse/Alfred-Wegener-Institut, Helmhol/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bremerhaven (dpa) - Die Tundra in Sibirien mit ihrer besonderen Pflanzen- und Tierwelt ist durch die Klimakrise massiv bedroht. Da die Temperaturen in der Arktis rasant steigen, verschiebt sich die Baumgrenze von L├Ąrchenw├Ąldern immer weiter nach Norden und verdr├Ąngt die weiten Tundrafl├Ąchen.

Das zeigt eine Studie des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts (AWI) und der Uni Potsdam im Fachblatt "eLife". Demnach bleiben bei konsequentem Klimaschutz bis Mitte des Jahrtausends etwa 30 Prozent der sibirischen Tundrafl├Ąche ├╝brig. "In allen ung├╝nstigeren Entwicklungs-Szenarien droht stattdessen der Totalverlust eines einzigartigen Naturraums", teilte das AWI mit.

Zumindest Teile k├Ânnten gerettet werden

"F├╝r den Arktischen Ozean und das Meereis wird die aktuelle und k├╝nftige Erw├Ąrmung erhebliche Konsequenzen haben", sagte die Leiterin der Sektion Polare Terrestrische Umweltsysteme am AWI, Ulrike Herzschuh, laut Mitteilung. Auch an Land werde sich die Umwelt drastisch ver├Ąndern. "Im schlimmsten Fall wird die Tundra bis Mitte des Jahrtausends nahezu vollst├Ąndig verschwinden."

F├╝r die Studie nutzten die Forschenden eine Computersimulation. Demnach braucht es eine deutliche Reduktion der Treibhausgase, um zumindest Teile der K├Ąltesteppe zu retten. Die Umweltschutzorganisation WWF forderte laut AWI-Mitteilung, die Schutzma├čnahmen und Schutzgebiete in den betroffenen Gebieten schon jetzt auszuweiten, um R├╝ckzugsgebiete f├╝r die einzigartige Biodiversit├Ąt der Tundra zu erhalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Was uns das Tagebuch der Anne Frank heute noch sagt
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke
BremerhavenSibirien
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website