Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaWissenWeltall

SpaceX-Rakete nach Testflug bei Landung explodiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTaliban: Erste öffentliche HinrichtungSymbolbild für einen TextRennfahrer verliert FührerscheinSymbolbild für einen TextEx-ZDF-Moderator bekommt RTL-ShowSymbolbild für einen TextLegendärer Co-Trainer beendet KarriereSymbolbild für einen TextRonaldo-Schwester wütet gegen PortugalSymbolbild für einen TextLetzte "Königin der Lüfte" ausgeliefertSymbolbild für einen Text"Markus Lanz": die Gäste heuteSymbolbild für einen TextMehr als 150 Verletzte bei ZugunglückSymbolbild für einen TextKiKa-Moderator wurde rausgeworfenSymbolbild für einen TextDas ist die Ehefrau von Markus LanzSymbolbild für einen TextRestaurant auf Sylt öffnet nur zwei WochenSymbolbild für einen Watson TeaserCalmund mit konkreter Idee zu FlickSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

SpaceX-Rakete nach Testflug bei Landung explodiert

Von dpa
Aktualisiert am 10.12.2020Lesedauer: 1 Min.
SpaceX-Rakete bei Testlandung explodiert: Elon Musk war mit dem Ergebnis des Testflugs wohl trotzdem zufrieden.
SpaceX-Rakete bei Testlandung explodiert: Elon Musk war mit dem Ergebnis des Testflugs wohl trotzdem zufrieden. (Quelle: Uncredited/SpaceX/AP/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Beim ersten Versuch war es schiefgegangen – und auch beim zweiten gab es Probleme: Eine SpaceX-Rakete ist bei der Landung in Flammen aufgegangen. Tesla-Chef Elon Musk zeigte sich dennoch zufrieden.

Eine neue Rakete der Raumfahrt-Firma SpaceX ist nach einem Testflug bei der Landung explodiert. Aufgrund eines Problems mit dem Treibstoffsystem sei die Geschwindigkeit des unbemannten Flugkörpers beim Landeanflug zu hoch gewesen, teilte SpaceX-Gründer Elon Musk nach dem Test am Mittwochabend (Ortszeit) im US-Bundesstaat Texas per Kurznachrichtendienst Twitter mit – und zeigte sich trotzdem zufrieden: "Wir haben alle Daten bekommen, die wir brauchen."


Eine Chronologie des Apollo-Programms

25. Mai 1961: Der US-Präsident John F. Kennedy verkündet, dass die USA bis zum Ende des Jahrzehnts als erste Nation einen Menschen auf den Mond und wieder sicher zurückbringen wollen.
Kennedy (r.) wird 1963 der geplante Start von Apollo 1 erklärt.
+18

Der "Starship"-Prototyp war zuvor in eine Höhe von rund 12,5 Kilometern aufgestiegen. Am Dienstag war ein Startversuch wegen eines Problems mit dem Triebwerk nur rund 1,3 Sekunden vor dem geplanten Beginn abgebrochen worden. Bei den vorherigen Tests wurden die Prototypen nur auf rund 150 Meter hochgeschossen. Ziel der Versuche ist, einzelne Elemente der neuen Rakete zu testen. "Starship" soll nach Plänen von Musk irgendwann Fracht und Menschen zum Mond und zum Mars befördern. "Mars, wir kommen", kommentierte Musk nach dem Test am Mittwoch.

Der SpaceX-Gründer will "Starship" komplett wiederverwendbar machen. Bei den aktuellen "Falcon"-Raketen von SpaceX landet nur ein Teil der Stufen wieder auf der Erde, um erneut eingesetzt zu werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nasa-Kapsel stellt Entfernungsrekord auf
Elon MuskSpaceX
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website