• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Klimaaktivisten blockieren Berliner Autobahnen erneut: Mehr als eine Stunde Stau


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeltmeister will nicht zur WM in KatarSymbolbild für einen TextMagath teilt gegen Ex-Klub ausSymbolbild für einen TextKampfsport-Weltmeister erschossenSymbolbild für ein VideoVulkangase bedrohen Islands HauptstadtSymbolbild für einen TextWacken 2023 in Rekordzeit ausverkauftSymbolbild für ein VideoDürre legt Weltkriegsbombe freiSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit WallemähneSymbolbild für einen Text20-Jähriger geht in Freibad unter – totSymbolbild für einen TextGriff unter Rock: Frau fotografiert TäterSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextZwei Männer stechen 18-Jährigen niederSymbolbild für einen Watson TeaserRTL: Moderatorin bekommt pikante FrageSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Autobahnblockaden in Berlin: 75 Minuten Stau im Berufsverkehr

Von t-online, yer

Aktualisiert am 06.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Straßenblockade der Letzten Generation (Archivfoto): In Köln kam es ab Freitagmorgen erneut zu Verkehrsbehinderungen.
Straßenblockade der Letzten Generation (Archivfoto): Am Mittwoch blockierten die Aktivisten an fünf verschiedenen Stellen. (Quelle: IMAGO/Aaron Karasek)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Klimaaktivisten haben wieder Autobahnen in Berlin blockiert. An einer Stelle führte das zu mehr als einer Stunde Stau – und zu aggressiven Autofahrern.

Am Mittwochmorgen haben Aktivisten der Gruppe "Letzte Generation" erneut Autobahnen und Bundesstraßen in Berlin blockiert. Laut einer Polizeisprecherin gab es Blockaden an fünf verschiedenen Stellen in der Stadt. Insgesamt waren demnach fast 50 Aktivisten an den Aktionen beteiligt, die sich teilweise wieder an die Fahrbahn klebten. Um 10 Uhr waren die Blockaden laut Polizei noch nicht komplett aufgelöst.

Die Blockaden führten teilweise zu langen Staus im Berufsverkehr. Laut Verkehrsinformationszentrale verlängerte sich die Fahrtzeit an der A114 stadteinwärts um 75 Minuten. Auch an anderen Stellen kam es zu Staus.

Immer wieder Aggressionen bei Autobahnblockaden in Berlin

Bei den Blockaden kam es teilweise wieder zu Aggressionen gegen die Klimaaktivisten. In einem von einem Aktivisten veröffentlichten Video ist zu sehen, wie Autofahrer die Blockierer anschreien und schubsen. In der Vergangenheit kam es bei den Blockaden auch schon zu tätlichen Angriffen gegen die Klimaaktivisten.

"Die Polizei rät Autofahrern dringend davon ab, selbst in die Blockaden einzugreifen", sagte die Polizeisprecherin zu t-online. Wenn Videos von Attacken auf Aktivisten in den sozialen Medien auftauchten, würde man prüfen, ob der Anfangsverdacht einer Straftat vorliege und gegebenenfalls weiter ermitteln.

Die Aktivisten der "Letzten Generation" blockieren mittlerweile in der dritten Woche in Folge morgens Straßen an verschiedenen Stellen in der Hauptstadt. Hauptadressat ihrer Aktionen ist Bundeskanzler Olaf Scholz, von dem sie mehr konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz fordern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
RBB-Chefin Schlesinger tritt mit sofortiger Wirkung zurück
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website