• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Innenministerin Nancy Faeser zweifelt an Millionen von Abou-Chaker-Sohn


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextUrteil: Frau kurz nach Hochzeit ermordetSymbolbild für einen TextNeue Hürde für Windräder geplantSymbolbild für einen TextWirbel um Nazi-Striplokal in BayernSymbolbild für einen TextNach Unglück: Bahn sperrt StreckenSymbolbild für einen TextEmma Watson kaum wiederzuerkennenSymbolbild für einen TextFrau stirbt in Flugzeug: SpendenaufrufSymbolbild für einen TextMichael Wendler wird erneut zum GespöttSymbolbild für einen TextMünchen trauert um schrille LokalgrößeSymbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextGoogle geht gegen reißerische Inhalte vorSymbolbild für einen Watson TeaserEintracht schnappt sich Star-KickerSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Innenministerin zweifelt an den Millionen von Abou-Chakers Sohn

Von dpa
Aktualisiert am 07.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Nancy Faeser: "Da gerät etwas ins Rutschen."
Innenministerin Nancy Faeser (SPD): "Ich will die Bekämpfung der Clan-Kriminalität zu einem meiner Schwerpunkte machen." (Quelle: Hans-Christian Plambeck/T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Für Millionen von Euro hat der Sohn eines Clan-Chefs kürzlich die Villa von Bushido ersteigert. Innenministerin Nancy Faeser blickt kritisch auf den Kauf.

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat angekündigt, die Clan-Kriminalität in Berlin und anderen Städten besonders ins Visier zu nehmen. "Ich will die Bekämpfung der Clan-Kriminalität zu einem meiner Schwerpunkte machen", sagte Faeser in einem Interview mit "Bild"-Live. "Es macht mir viel Sorge, was da passiert." Die Polizei müsse sehr genau hinsehen, wenn es etwa um illegales Vermögen aus Kriminalität gehe.

Mit Blick auf die kürzliche Ersteigerung der gemeinsamen Villa des Rappers Bushido und des Clan-Chefs Arafat Abou-Chaker durch einen 21-jährigen Sohn des Clan-Oberhauptes sagte Faeser, es sei "doch sehr unwahrscheinlich, dass das Geld ist, das er selber verdient hat". Der Rechtsstaat müsse das im Blick haben.

Faeser äußert sich zu Schlägerei in Berliner Schwimmbad

Auch die kürzlichen Gewaltausbrüche in Berliner Schwimmbädern würden Maßnahmen erfordern, sagte Faeser. "Für mich ist wichtig, dass der Rechtsstaat durchgreift, dass es genügend Personal vor Ort gibt, damit sowas nicht passiert. Familien mit Kindern müssen ja unbeschwert ins Schwimmbad gehen können in Deutschland."

Die Polizeipräsenz dort müsse offensichtlich verstärkt werden. Mit Blick auf ein Video von einer der Schlägereien sagte Faeser, wenn es sich wie dort um Gewalt aus migrantischen Milieus handle, müsse man das auch so benennen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie Berliner Clans mit Gebrauchtwagen betrügen
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt, Berlin
Arafat Abou-ChakerBushidoPolizeiSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website