Arafat Abou-Chaker

Ein Gangster-Rapper zwischen den Fronten eines politischen Kleinkriegs

In Berlin-Neukölln hat ein gelöschtes Instagram-Video die Gesundheitsdezernentin in Not gebracht. Dürfen Rapper Behörden keine Interviews geben, wenn sie mit dem Abou-Chaker-Clan gut bekannt sind? 

Ali Bumaye (Archivbild): Sein Gangster-Image pflegt er auch durch bekannte Verbindungen zum Abou-Chaker-Clan.
Von Antje Hildebrandt

Die Polizei hat in Berlin die Beerdigung eines bekannten Clan-Mitglieds begleitet. Mehrere Hundert Menschen kamen nach Schöneberg, um den Toten zu betrauern. Der Bruder des Opfers ist der 2018 erschossene Nidal R.

Zahlreiche Männer bei der Beerdigung von Nidal R. im September 2018 (Archivbild): Vor wenigen Tagen war auch sein Bruder getötet worden.

Im Prozess gegen den Ex-Manager von Rapper Bushido hat in Berlin dessen Musiker-Kollege Fler ausgesagt. Er habe das Verhältnis der heutigen Rivalen immer als sehr eng erlebt, so der Rapper.  

Rapper Fler, bürgerlich Patrick Losensky, sitzt in einem Gerichtssaal (Archivbild): Auch ihm wird in Berliner derzeit der Prozess gemacht.

"Officer Denny" sammelt bei Tiktok Millionen Likes für launige Clips. Doch nach einem gemeinsamen Video mit Clanchef Arafat Abou-Chaker hat er jetzt ein Problem.

Der Clanboss und der Polizist: Abou-Chaker und "Officer Denny" haben via Tiktok vor großem Publikum miteinander gesprochen.

Arafat Abou-Chaker steht vor Gericht, weil er Bushido eingesperrt, bedroht und verletzt haben soll. Doch ein geheimer Gesprächsmittschnitt könnte die Anklage zu Fall bringen. Um ihn soll es Mittwoch im Prozess gehen.

Rapper Bushido mit seinem Rechtsanwalt Steffen Tschoppe in einem Berliner Gericht (Archivbild): In dem Prozess tritt er als Nebenkläger und Zeuge auf.

Vor allem durch die Bushido-Doku machte Anna-Maria Ferchichi zuletzt auf sich aufmerksam. Im Rampenlicht stand die Ehefrau des Rappers schon sehr viel früher, zum Beispiel Anfang der 2000er in der Show ihrer Schwester.

Bushido und Anna-Maria Ferchichi: Das Paar ist seit 2010 liiert.

Nachdem es im Prozess zwischen Rapper Bushido und Clanchef Arafat Abou-Chaker zu einer millionenschweren Abfindung kam, geht der Prozess in die nächste Runde. Bushidos Frau sagte erneut vor Gericht aus.

Prozessakten liegen in einem Gerichtssaal (Symbolbild): Bushidos Ehefrau sagte aus, sich mehrfach an die Polizei gewendet zu haben.

Auf den Straßen Berlins ist der Name Abou-Chaker allgegenwärtig. Das schützt jedoch nicht vor Ärger. Clanmitglied Rommel Abou-Chaker hatte Streit mit einem Türsteher – und bekam Pfefferspray ab.

Arafat Abou-Chaker (rechts) und sein Bruder Rommel (links) vor einer Verhandlung: Sie mussten sich unter anderem wegen Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung gegen den Rapper Bushido vor Gericht verantworten.

Vor drei Jahren kam es zum Streit zwischen Bushido und seinem damaligen Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker. Jetzt haben sich die beiden geeinigt: Abou-Chaker erhält eine millionenschwere Abfindung.

Bushido, Rapper und Musikproduzent, kommt in einen Saal des Bundesverwaltungsgerichtes: Im Jahr 2018 war es mit seinem damaligen Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker zum Zerwürfnis gekommen.

In Berlin steht ein 30-Jähriger vor Gericht, der Weihnachten 2020 drei Clan-Größen mit Schüssen niedergestreckt haben soll. Er sagt, es war Notwehr. Die Staatsanwaltschaft spricht von versuchtem Mord.

Der Tatort: Hier fielen am zweiten Weihnachtstag die Schüsse.

Die Polizei hat Ali Abou-Chaker erneut ohne Führerschein am Steuer erwischt und festgenommen. Gegen den 46-Jährigen ist ein Haftbefehl vollstreckt worden.

Ali Abou-Chaker (Archivbild): Der Bruder des Clan-Chefs ist erneut am Steuer erwischt worden.

Nach vierwöchiger Prozesspause kann die Zeugenbefragung von Bushidos Ehefrau nicht fortgesetzt werden. Der Verteidiger des angeklagten Clanchefs hat an den Gründen seine Zweifel.

Arafat Abou-Chaker, Bushido und seine Frau, Anna-Maria Ferchichi: Vor Gericht sagte die mit Drillingen Schwangere gegen Clanchef Arafat Abou-Chaker aus.

Ein altes Video, das zeigt, wie Bushido ein Mädchen zum Sex drängen will: Damit wollen andere Rapper Bushido "canceln". Doch der reagiert anders als vorhergesagt.

Der verpixelte Screenshot zeigt eine Szene aus dem Video mit dem jungen Bushido.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

25 Mal hat ihr Mann Bushido in diesem Prozess ausgesagt, jetzt liegt es an ihr: Kann Anna-Maria Ferchichi vor Gericht die berüchtigte Clangröße Arafat Abou-Chaker entscheidend belasten? 

Arafat Abou-Chaker, Bushido und seine Frau, Anna-Maria Ferchichi: Vor Gericht sagte die mit Drillingen Schwangere gegen Clanchef Arafat Abou-Chaker aus.
Von Matti Hartmann

Als freie Männer kommen die Clan-Brüder zu ihrem Prozess in das Berliner Gericht. Es geht um mutmaßliche Straftaten gegen Rapper Bushido. Es könnte spannend werden, wenn jetzt seine Ehefrau als Zeugin aussagt.

Anis Mohamed Youssef Ferchichi, bekannt als Rapper Bushido, sitzt zu Beginn eines Prozesses gegen den Chef einer bekannten arabischstämmigen Großfamilie in einem Gerichtssaal des Landgerichts.

In Berlin ist der Prozess gegen Clanchef Arafat Abou-Chaker fortgesetzt worden. Eine ehemalige Büroangestellte von Bushido sagte als Zeugin aus. Rapper und Clanchef hätten ein freundschaftliches Verhältnis gehabt.

Nebenkläger Ferchichi, bekannt unter dem Künstlernamen Bushido: Eine ehemaliger Angestellte des Rappers war im Prozess als Zeugin geladen.

Acht Monate lang musste sich Rapper Bushido den Fragen vor Gericht gegen seinen ehemaligen Geschäftspartner und Clanchef Arafat Abou-Chaker stellen. Nun wurde er als Zeuge entlassen.

Rapper Bushido

In Berlin ist der Prozess gegen Arafat Abou-Chaker nach einer mehrwöchigen Pause fortgesetzt worden. Der Rapper Bushido sagte erneut gegen den Clanchef und seine mitangeklagten Brüder aus.

Der Rapper und Musikproduzent Bushido steht im Gericht: In dem Prozess sagte er bereits über 20 Mal als Zeuge aus.

Im Prozess zwischen dem Rapper Bushido und dem Clanchef Arafat Abou-Chaker sind neue Details ans Licht gekommen. Für Bushido wurde es am Verhandlungstag emotional.

Bushido mit seinem Rechtsanwalt Tschoppe (Archivbild): Beim Prozess gegen Arafat Abou-Chaker hat der Rapper mit den Tränen gekämpft.

Arafat Abou-Chaker soll Bushidos Ehefrau beleidigt haben. Im ersten Prozesstag nach längerer Pause hat der Rapper erklärt, warum er sich von dem Berliner Clanchef abgewandt hat.

Anis Mohamed Youssef Ferchichi, bekannt als Rapper Bushido: Er ist Nebenkläger im Prozess gegen Clanchef Arafat Abou-Chaker.

Die Anwälte des Berliner Clanchefs Arafat Abou-Chaker hatten wegen einer Razzia eine Einstellung des Prozesses gegen ihren Mandanten beantragt. Das Gericht befragte nun anwesende Ermittler. 

Arafat Abou-Chaker im Berliner Landgericht: Nach einer Razzia bei dem Clanchef hat das Gericht nun Steuerfahnder befragt.

Die Berliner Polizei durchsucht mehrere Objekte des Abou-Chaker-Clans. Demnach geht es bei den Razzien um Steuerhinterziehung, Geldwäsche und Betrug.

Ein Polizeiauto steht in einem Torbogen: Auch die Villa des Clanchefs in Kleinmachnow ist durchsucht worden.

Im Berliner Landgericht wurde der Prozess gegen den Clanchef Arafat Abou-Chaker und seine drei Brüder unterbrochen. Aus persönlichen Gründen wurde die Befragung von Rapper Bushido verschoben.

Arafat Abou-Chaker im Landgericht: Der Prozess gegen den Clanchef wurde verschoben.

Am inzwischen sechsten Verhandlungstag gegen Arafat Abou-Chaker und drei seiner Brüder hat Bushido über Zahlungen an den Clan-Chef ausgesagt. Jahrelang habe er "unfreiwillig" Geld gezahlt.

Rapper Bushido: Er habe über Jahre hinweg "unfreiwillig" Geld an den Clan-Chef gezahlt.

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website