Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Fahrer durchbrechen Polizeisperre – Hochzeitskorso sorgt in Berlin für Chaos


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAktivisten sollen BER-Blockade bezahlenSymbolbild für einen TextGiffey keilt gegen CDU-Chef MerzSymbolbild für einen TextWollte Helfer SPD-Mann verbluten lassen?Symbolbild für einen TextStreik: Sender muss Programm ändernSymbolbild für einen TextWahl-Interview: "Hier funktioniert nichts"Symbolbild für einen TextRBB-Mitarbeiter treten in StreikSymbolbild für einen TextA10: Mann steigt aus – schwer verletztSymbolbild für einen TextElektroschocker-Raub: Foto-FahndungSymbolbild für einen TextStrafanzeige nach "Aquadom"-KatastropheSymbolbild für einen TextÜberfall auf Geldtransporter – Schüsse

Fahrer durchbrechen Polizeisperre – Hochzeitskorso sorgt in Berlin für Chaos

Von dpa, nhe

Aktualisiert am 27.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Das Auto eines Hochzeitskorsos in Berlin (Archivbild): Erneut sind viele hochmotorige Wagen in der Hauptstadt gestoppt worden.
Das Auto eines Hochzeitskorsos in Berlin (Archivbild): Erneut sind viele hochmotorige Wagen in der Hauptstadt gestoppt worden. (Quelle: Stefan Zeitz/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der Hauptstadt ist wieder ein Hochzeitskorso gestoppt worden. Die Beteiligten rasten der Polizei davon und leisteten erheblichen Widerstand.

Erneut musste ein Auto-Hochzeitskorso mit Luxuslimousinen in Berlin wegen diverser Verkehrsverstöße und Straftaten von der Polizei gestoppt werden. Dadurch kam es gegen 18.30 Uhr unter anderem zu Behinderungen im Bereich des Hermannplatzes. Der Korso sorgte für teils chaotische Zustände, wie die Polizei beschreibt.

Insgesamt waren über 30 Fahrzeuge beteiligt, die zunächst auf dem Dammweg aus Neukölln in Richtung Treptow fuhren. Die Polizei wollte dies an der Köpenicker Landstraße/Dammstraße unterbinden. Daraufhin sollen die Fahrer mit ihren Wagen geflüchtet sein. "Sie wendeten und versuchten, in entgegengesetzter Richtung davonzufahren sowie teilweise über den Gehweg auszuweichen", heißt es. Die Fahrer sollen auch auf die Polizei zugefahren sein, sodass die Beamten zur Seite springen mussten.

Polizei nimmt Männer fest und stellt Luxuswagen sicher

Ein Fahrer soll zudem eine Polizeisperre durchbrochen und mit hoher Geschwindigkeit über eine rote Ampel geflüchtet sein. Der 20-jährige Fahrer und sein 22-jähriger Beifahrer wurden gestoppt. Ein Polizist musste den Angaben zufolge Reizgas einsetzen, da der 26-jährige Bruder des 20-Jährigen versucht haben soll, die Festnahme zu verhindern. Die Beamten konnten den 20-Jährigen dennoch festnehmen und seinen Audi beschlagnahmen.

Doch damit nicht genug: Auch ein anderer 26-Jähriger leistete Widerstand, als er festgenommen wurde. Zuvor soll er in seinem BMW ebenfalls vor der Polizei geflüchtet sein. Ein Drogentest verlief positiv. Der Mann befindet sich nun in Haft, da ein offener Haftbefehl bestand. Die Polizei stellte zudem einen gemieteten Lamborghini sicher. Auch die beiden Insassen dieses Fahrzeugs flüchteten. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Widerstands, versuchter Gefangenenbefreiung und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Vor allem in Teilen der türkisch- und arabischstämmigen Community sind solche Autokorsos von großen Hochzeitsgesellschaften beliebt, dabei kommt es in Berlin und auch anderen Großstädten immer wieder zu Verstößen und Polizeieinsätzen.

Vor einer Woche war ein Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft in Luxuslimousinen direkt vor dem Brandenburger Tor aufgefallen. Die Polizei beschlagnahmte zwei Autos und zog zwei Führerscheine ein. Die Fahrer waren mit Warnblinklicht, Hupen, aufheulenden Motoren und ständigem Beschleunigen und Abbremsen auf den gesperrten Pariser Platz direkt vor das Tor gefahren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • berlin.de: Pressemitteilung vom 27. September 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Merz greift Berliner Senat scharf an – "rassistische Scheisse"-Rufe
Von Nils Heidemann
Von Yannick von Eisenhart Rothe
  • Florian Schmidt
Von Florian Schmidt
DrogenNeuköllnPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website