Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Tausende Menschen warten darauf, in Berlin Asyl beantragen zu können


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextBerlin: Grüne rutschen in Umfrage abSymbolbild für einen TextFrau findet Waffenarsenal im SchlafzimmerSymbolbild für einen TextBerlin-Wahl: CDU in Umfrage deutlich vorn

Lange Wartezeiten bei Anmeldeverfahren für Asyl

Von dpa
Aktualisiert am 08.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Ankunftszentrum für Asylsuchende in Berlin (Archivbild): Im September sind 2.300 Menschen angekommen, die Asyl beantragen möchten.
Ankunftszentrum für Asylsuchende in Berlin (Archivbild): Im September sind 2.300 Menschen angekommen, die Asyl beantragen möchten. (Quelle: Anthea Schaap)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehr als 2.300 Menschen sind in den letzten Monaten in Berlin angekommen, um Asyl zu beantragen. Die Registrierung verläuft allerdings nur sehr schleppend.

Knapp 2.300 Asylbewerber sind im September in Berlin angekommen, im Oktober und Anfang November sind die Zahlen weiter gestiegen. Dadurch kommt es zu längeren Wartezeiten für die Registrierung, wie aus einer Antwort des Senats auf eine AfD-Anfrage hervorgeht. Dazu kamen noch Tausende Flüchtlinge aus der Ukraine, deren Zahl aber monatlich nicht genau erfasst werden kann.

Etwa 100 Asylbewerber pro Tag seien im Oktober angekommen, hieß es vom Senat. Anfang November sprach Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) dann bereits von täglich 150 Asylbewerbern und 150 Ukrainern – das entspricht dem Niveau von 2015. Die Zahlen würden im Winter weiter steigen, erwartet Giffey.

Berlin: Rund 1.000 Asylbewerber im Oktober nicht registriert

Durch den verstärkten Andrang waren am Stichtag 26. Oktober rund 1.000 Asylbewerber nicht registriert, hieß es vom Senat. Die meisten Asylbewerber im September kamen aus Syrien (355), es folgten Georgien (239), Türkei (223), Afghanistan (193) und Moldau (135).

Außerdem seien bisher für rund 83.000 Menschen aus der Ukraine beim Berliner Landesamt für Einwanderung Anträge auf Aufenthaltstitel gestellt worden. Viele davon reisten aber weiter in andere Bundesländer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Umfrage zur Berlin-Wahl: CDU deutlich vorn
AfD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website