t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Nahe Berlin: Waldbrand auf Truppenübungsplatz – Löschflugzeug im Einsatz


Munition im Boden behindert Feuerwehr
Waldbrand in Brandenburg breitet sich aus – Löschflugzeug im Einsatz

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 01.06.2023Lesedauer: 2 Min.
Waldbrand bei JüterbogVergrößern des BildesEin Waldbrand in der Nähe von Jüterbog (Symbolbild). (Quelle: Julian Stähle/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Jüterbog wüten immer wieder Brände. Das Löschen ist kompliziert. Jetzt lodern schon wieder Flammen.

Nach der verheerenden Waldbrandsaison 2022 brennt es in Brandenburg wieder. Wie die Feuerwehr Jüterbog mitteilte, hilft beim Löschen auch ein Flugzeug.

Der Brand brach am Mittwochabend aus. Die Feuerwehr sei seit 19.30 Uhr auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz rund 60 Kilometer südlich von Berlin im Einsatz, hieß es.

Flugzeug am Donnerstag gestartet

Die Luftunterstützung kommt über den Umweg Sachsen-Anhalt aus Polen. Die Anforderung sei am Mittwochabend eingegangen – nach den nötigen Vorbereitungen sei der Flieger am Donnerstagmorgen gestartet, sagte der Harzer Kreisbrandmeister Kai-Uwe Lohse.

Das Löschflugzeug habe bereits mehrfach Wasser über dem Feuer im Kreis Teltow-Fläming abgeworfen. Weil das Gebiet munitionsbelastet ist, sei die Arbeit für Truppen am Boden erschwert, sagte Lohse. Das führt dazu, dass sich der Brand innerhalb weniger Stunden von vier auf rund 13 Hektar ausgedehnt hat.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Landkreis Harz hat Löschflugzeug-Vertrag geschlossen

Wie der MDR berichtete, steht dem Landkreis Harz seit April ein Löschflugzeug vom Typ "Dromader PZL M18 B" zur Verfügung. Pro Flug könne es bis zu 2.200 Liter Wasser abwerfen.

Der Kreis hat dazu einen Vertrag mit einem polnischen Löschflugzeug-Betreiber geschlossen, der während der Waldbrandsaison rund um die Uhr Einsatzbereitschaft zusichert.

Blindgänger bilden dicke Schicht im Boden

Den Landkreis kostet das nach eigenen Angaben 150.000 Euro pro Saison. Das polnische Löschflugzeug soll eine unbürokratische und schnelle Unterstützung der Feuerwehrkräfte am Boden ermöglichen. Das ist auch eine Konsequenz aus der Waldbrandsaison 2022.

Der ehemalige Truppenübungsplatz bei Jüterbog wurde von 1864 bis in die 1990er-Jahre hinein militärisch genutzt. Dort lagert nach Angaben des Kampfmittelbeseitigungsdienstes noch immer Munition aller Art. Blindgänger blieben liegen, alte Kampfmittel bilden mittlerweile eine dicke Schicht im Erdboden. In den vergangenen Jahrzehnten verrotteten sie und wurden damit unberechenbar.

Waldbrandgefahr steigt aktuell

Im Jahr 2019 brannte der alte Truppenübungsplatz auf einer Fläche von 750 Hektar. Auch im vergangenen Jahr loderten Brände.

Aktuell steigt die Waldbrandgefahr in Brandenburg wieder: "Mit jedem Tag, an dem kein Niederschlag kommt, wird sich die Gefahrenlage erhöhen", sagte der Waldbrandschutzbeauftragte des Landes Brandenburg, Raimund Engel. Bislang seien die Feuer früh erkannt und rechtzeitig gelöscht worden.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • facebook.com: Beitrag der Feuerwehr Jüterbog
  • rbb24.de: "Löschflugzeug aus dem Harz bekämpft Waldbrand bei Jüterbog"
  • mdr.de: "Erster Einsatz für Harzer Löschflugzeug"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website