• Home
  • Themen
  • Waldbrand


Waldbrand

Waldbrand

Feuer in Lieberoser Heide gerĂ€t weiter außer Kontrolle

In Brandenburg brennt es seit Tagen, das Feuer breitet sich weiter aus. Auch aus ökologischer Sicht eine Katastrophe: In dem Gebiet liegen Moore.

Rauch steigt in den Himmel (Symbolbild): Seit Montag brennt es in der Lieberoser Heide.

An der Costa Brava waren Helikopter im Einsatz, um WaldbrÀnde in der NÀhe von Touristen-Orten in den Griff zu bekommen.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Nachdem ein Großbrand in der Gohrischheide in Sachsen ausgebrochen war, ist die Gefahr noch immer nicht gebannt. Bergepanzer sollen die Flammen nun stoppen.

Einsatz der Feuerwehr in der Gohrischheide in Sachsen (Archivbild): Am Donnerstag war hier ein Großbrand ausgebrochen.

Waldbrand in Kelsterbach: In der Nacht hat eine rund neun Hektar große FlĂ€che des Stadtwalds gebrannt. Die Feuerwehr kĂ€mpfte gegen die Flammen – bereits zum dritten Mal an diesem Tag.

Die Feuerwehr löscht einen Waldbrand (Archivbild): Zur Brandursache machte die Polizei in Darmstadt noch keine Angaben.

Erneut musste die Feuerwehr in Brandenburg WaldbrÀnde löschen. Bei Rheinsberg stand Wald in Flammen, bei Beelitz flammten Glutnester auf.

Ein Feuerwehrfahrzeug in einem Wald in Brandenburg (Archivbild): Erneut ist ein Feuer ausgebrochen.

Panne bei der Bundeswehr: Ein Hubschrauber der Luftwaffe muss auf einem Feld landen – im Cockpit hatte eine Anzeige vor einem drohenden Motorenschaden gewarnt. Bis in die Nacht musste die Maschine, die bei den WaldbrĂ€nden in Brandenburg im Einsatz war, repariert werden.

Landung in Brandenburg: Der Hubschrauber konnte erst nach Mitternacht wieder abheben.

FĂŒr die Menschen im brandenburgischen Treuenbrietzen war es ein Schock: 456 von ihnen mussten evakuiert werden, weil der Wald vor ihrer HaustĂŒr in Flammen stand. Wie gehen sie damit um, dass sie Haus und Hof jederzeit wieder verlieren könnten?

Tickende Zeitbombe: Munition, die sich bei Hitze entzĂŒndet hat, ist vermutlich die Brandursache fĂŒr den Waldbrand in Treuenbrietzen.
Von Antje Hildebrandt

Die WaldbrĂ€nde in Brandenburg sind unter Kontrolle, Brandenburgs Innenminister Michael StĂŒbgen befĂŒrchtet aber weitere Feuer. Im Interview mit t-online spricht er darĂŒber, wie sich das Land darauf vorbereitet und fordert BĂŒrger auf, selbst mitzuhelfen.

Rot erleuchtet ist der Nachthimmel durch das Feuer eines Waldbrands in der NĂ€he der brandenburgischen Kleinstadt Treuenbrietzen.
Von Yannick von Eisenhart Rothe

Auf rund 400 Hektar brannten am Wochenende WaldstĂŒcke in Brandenburg: Aus ganz Deutschland rĂŒckten RettungskrĂ€fte an – unter ihnen auch ein junger Mann, der sich auf den Einsatz bei WaldbrĂ€nden spezialisiert hat.

Helfer von "@fire" im Brandenburger Wald: Mit einem kontrollierten Brand versuchten sie den Waldbrand zu bekÀmpfen.
  • Philip Buchen
Von Philip Buchen

Beim Kampf gegen die WaldbrĂ€nde in Brandenburg hilft der Regen den RettungskrĂ€ften: Evakuierte Menschen in Treuenbrietzen und Beelitz können in ihre HĂ€user zurĂŒck. Aber noch ist die Gefahr nicht vorĂŒber. Die Bundeswehr stellt zusĂ€tzliche Helikopter zur VerfĂŒgung.

Einsatz in Treuenbrietzen: Hier sammeln sich die KrĂ€fte von Feuerwehr, THW und Polizei fĂŒr die BekĂ€mpfung der WaldbrĂ€nde in der Region.

Menschen mussten ihre HĂ€user verlassen, Feuerwehrleute kĂ€mpften bis zur Erschöpfung, die Bundeswehr unterstĂŒtzte aus der Luft. Wie in frĂŒheren Jahren fĂŒhrte die Trockenheit in Brandenburg zu WaldbrĂ€nden. Am Montag kam Hilfe durch ersehnten Regen.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Seit Freitag lodern im Landkreis Potsdam-Mittelmark Hunderte Hektar große WaldbrĂ€nde.  An mehreren Orten in Brandenburg kĂ€mpfen Feuerwehrleute, Polizisten und die Bundeswehr gegen die Flammen. 

Symbolbild fĂŒr ein Video

Im Harz brennt es wieder. Nun gibt es Streit um die Frage, welchen Anteil Funkenflug aus den Dampfloks der Brockenbahn an den BrÀnden hat. Viele Feuer beginnen nÀmlich entlang der Strecke der Schmalspurbahn.

Harzer Schmalspurbahnen
Von Christian Grube

Schwitzen bei 37,1 Grad – in gleich zwei Orten wurde am Samstag die höchste Temperatur gemessen. Am Sonntag könnte es mancherorts noch heißer werden. 

Urlauber und TagesgĂ€ste an der Ostsee in WarnemĂŒnde: Das Sommerwetter sorgt fĂŒr gut besuchte StrĂ€nde.

Der Wald in Treuenbrietzen brennt erneut. Der Landrat ruft den Katastrophenfall aus. Die betroffene FlĂ€che ist grĂ¶ĂŸer geworden und Sorgen bereitet den EinsatzkrĂ€ften die Wettervorhersage fĂŒr den Sonntagnachmittag.

Rot erleuchtet ist der Nachthimmel durch das Feuer eines Waldbrands in der NĂ€he der brandenburgischen Kleinstadt Treuenbrietzen.

Seit Freitagnachmittag kÀmpften in Brandenburg Hunderte Feuerwehrleute gegen einen massiven Waldbrand. Es standen zeitweise rund 60 Hektar Wald in Flammen. Ein Löschhubschrauber kam zunÀchst erfolgreich zum Einsatz, doch das Feuer ist erneut entfacht. Der Landrat hat den Katastrophenfall ausgerufen.

Waldbrand bei Treuenbritzen: Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

Heiß, heißer, Europa: Aktuell Ă€chzen viele beliebte UrlaubslĂ€nder unter enormer Hitze mit Rekordwerten. Auch WaldbrĂ€nde brechen aus. Die Lage vor Ort – im Video. 

Trotz Hitze und Trockenheit wurde in Stuttgart ein Lagerfeuer nahe einem Wald entzĂŒndet – mit verheerenden Folgen. Hubschrauber und Spezialfahrzeuge mussten wegen des entstandenen Waldbrandes zum Einsatz kommen.

Das Feuer frisst sich die BĂ€ume hoch: Die Feuerwehr warnt vor hoher Waldbrandgefahr.

Steigende Temperaturen und anhaltenden Trockenheit: In Brandenburg brennt ein WaldstĂŒck, der Berliner Senat weist erneut auf das Rauch- und Grillverbot in und um WĂ€lder hin. Bei VerstĂ¶ĂŸen droht ein hohes Bußgeld.

Waldbrandgefahr

In Oberfranken liegt die Waldbrandgefahr aktuell bei Stufe 4 von 5. Das hat Unbekannte offenbar nicht daran gestört, ein Lagerfeuer zu errichten – das nicht ordentlich gelöscht wurde und den Wald in Brand gesetzt hat.

Am Donnerstag rĂŒckte die Polizei in Köditz an (Symbolbild): Offenbar löste ein nicht ordentlich gelöschtes Lagerfeuer den Waldbrand aus.

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor WaldbrÀnden. In mehreren Region besteht die zweithöchste Gefahrenstufe, im Raum Frankfurt sogar am Wochenende die höchste Stufe. Die Lage soll sich erst am Montag wieder entspannen.

Ein Feuerwehrmann löscht einen Waldbrand (Symbolbild): Trockenheit und Hitze erhöhen das Risiko eines Feuers in der Natur.

Die hohen Temperaturen am Wochenende versprechen nicht nur Spaß in der Sonne – auch die Gefahr von BrĂ€nden ist stark erhöht. Vor allem in Franken ist Vorsicht geboten.

Ein Feuerwehrmann löscht einen Waldbrand (Symbolbild): Trockenheit und Hitze erhöhen das Risiko eines Feuers in der Natur.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website