Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

144 Millionen Euro Aufbauhilfe für Hochwasserschäden

Dresden  

144 Millionen Euro Aufbauhilfe für Hochwasserschäden

10.09.2021, 16:45 Uhr | dpa

Für Betroffene der Hochwasserkatastrophe im Juli in Sachsen stehen 144 Millionen Euro zur Verfügung. Dazu sei am Freitag eine Verwaltungsvereinbarung mit dem Bund unterzeichnet worden, informierte die Staatskanzlei in Dresden. Zuvor hatte der Bundesrat in einer Sondersitzung dem Aufbauhilfegesetz zugestimmt. Demnach soll der Wiederaufbau bei Privathaushalten, Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Infrastruktur über ein Sondervermögen in Höhe von 30 Milliarden Euro unterstützt werden. Der überwiegende Teil ist für Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen bestimmt.

"Der Wiederaufbau nach den Flutschäden in der Sächsischen Schweiz, in Bautzen, Görlitz, Mittelsachsen, im Erzgebirge und im Vogtland muss schnell vorangehen", betonte der Bevollmächtigte Sachsens beim Bund, Conrad Clemens. Mit der Vereinbarung bestehe nun Klarheit über Umfang und Bedingungen der Bundeshilfen hinsichtlich der Hochwasserschäden. Die Regelungen sollen nun rasch in landesrechtliche Maßnahmen umgesetzt werden, damit die Hilfsgelder an die Betroffenen ausgezahlt werden könnten, hieß es. Die Förderrichtlinie solle "zeitnah" dem Kabinett zur Verabschiedung vorgelegt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: