Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Bundesregierung: Besorgt über Hungerstreik von Aktivisten

Berlin  

Bundesregierung: Besorgt über Hungerstreik von Aktivisten

20.09.2021, 14:01 Uhr | dpa

Bundesregierung: Besorgt über Hungerstreik von Aktivisten. Hungerstreik für den Klimaschutz

Ein Camp von Hungerstreikenden ist im Regierungsviertel aufgebaut. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Bundesregierung hat sich besorgt über den andauernden Hungerstreik der Klima-Aktivisten am Berliner Reichstag geäußert. "Solche gesundheitsgefährdenden Aktionen wie dieser Hungerstreik, wie die Androhung, nichts mehr zu trinken, müssen einem doch Sorgen bereiten um die beteiligten jungen Menschen", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag. Er hoffe, dass es nicht "zum Äußersten dieser Ankündigungen" kommen werde.

Zuvor hatte ein Teil der Klima-Aktivisten, die sich seit Wochen im Hungerstreik befinden, gedroht, neben dem Essen auch das Trinken einzustellen, sollten die Kanzlerkandidaten von Union, SPD und Grünen nicht bis kommenden Donnerstag persönlich mit ihnen über die Klimaschutzpolitik sprechen wollen.

Der Klimaschutz sei "das zentrale Thema der nächsten Jahrzehnte" und die politische Debatte darüber "immens wichtig", erklärte Seibert weiter. "Trotzdem sollte sie geführt werden, ohne dass sich eine Seite dabei selbst gefährdet."

Eine Gruppe junger Erwachsener hatte am 30. August vor dem Reichstagsgebäude mit einem unbefristeten Hungerstreik begonnen. Ihr Ziel ist zum einen ein öffentliches Gespräch mit den drei Kanzlerkandidaten über den Klimawandel. Zum anderen verlangen sie die Einsetzung eines Bürgerrats, der der Politik Sofortmaßnahmen zum Klimaschutz vorgeben soll. Zwei von ihnen hatten den Hungerstreik am Wochenende beendet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: