Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Corona-Politik: Ziemiak verurteilt Fackelaufmarsch

Berlin  

Corona-Politik: Ziemiak verurteilt Fackelaufmarsch

06.12.2021, 16:36 Uhr | dpa

Corona-Politik: Ziemiak verurteilt Fackelaufmarsch. Paul Ziemiak

Paul Ziemiak, CDU-Generalsekretär. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat den Fackelaufmarsch von Gegnern der staatlichen Corona-Politik vor dem Haus der sächsischen Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) scharf kritisiert. "Einen Aufmarsch mit brennenden Fackeln, so etwas darf es nicht geben, und erinnert an dunkelste Kapitel", sagte er am Montag nach einer Sitzung des CDU-Präsidiums. "Deswegen volle Solidarität von unserer Seite mit ihr und mit allen, die sich einsetzen für den Dialog und vor allem für die Aufklärung in diesen Zeiten der Corona-Pandemie."

Am Freitagabend hatten rund 30 Gegner der Corona-Politik laut rufend vor dem Wohnhaus von Köpping in Grimma demonstriert. Sie trugen dabei Fackeln und Plakate.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: