Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Raub in Berlin: Duo sticht mehrfach auf 18-Jährigen ein

Raub in Berlin  

Duo sticht mehrfach auf 18-Jährigen ein

08.12.2021, 14:08 Uhr | dpa, t-online

Raub in Berlin: Duo sticht mehrfach auf 18-Jährigen ein. Ein Rettungswagen im Einsatz (Archivbild): In Berlin ist ein 18-Jähriger mit Messerstichen verletzt worden. (Quelle: imago images/Sabine Gudath)

Ein Rettungswagen im Einsatz (Archivbild): In Berlin ist ein 18-Jähriger mit Messerstichen verletzt worden. (Quelle: Sabine Gudath/imago images)

Raubüberfall in der Hauptstadt: Ein Duo wollte Geld von einem 18-Jährigen  was es nicht bekam. Daraufhin stach einer der Täter auf das Opfer ein.

Ein 18-Jähriger ist im Süden Berlins überfallen und mit mehreren Messerstichen verletzt worden. Zwei Unbekannte sollen den Mann am Dienstagabend gegen 21 Uhr in der Malteserstraße in Tempelhof-Schöneberg angegriffen haben, teilte die Polizei mit.

Einer der Angreifer soll dem 18-Jährigen ins Gesicht geschlagen, der andere mehrmals mit einem Messer auf ihn eingestochen haben. Zuvor soll er sich geweigert haben, den Männern Geld zu geben.

Wie es am Mittwoch hieß, wurde er stark blutend und mit Verletzungen an beiden Beinen, einem Arm und im Gesicht in ein Krankenhaus gebracht, musste dort aber nur ambulant behandelt werden. Die mutmaßlichen Täter flohen unerkannt. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten schweren Raubs.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: