• Home
  • Regional
  • Berlin
  • VW: 6,5 Millionen Euro und 52 Interessenvertreter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland stellt Gasvertr├Ąge infrageSymbolbild f├╝r einen TextHier leben die ungl├╝cklichsten MenschenSymbolbild f├╝r einen TextKondomhersteller ist pleiteSymbolbild f├╝r ein VideoBritische Rakete zerst├Ârt Russen-HelikopterSymbolbild f├╝r einen TextBoris Becker klagt gegen Oliver PocherSymbolbild f├╝r einen Text├ärger um Video mit VfB-Pr├ĄsidentenSymbolbild f├╝r einen TextKomiker Nick Nemeroff stirbt mit 32Symbolbild f├╝r ein VideoInsel bereitet sich auf Untergang vorSymbolbild f├╝r einen TextR├Ątsel um Fitness von Serena WilliamsSymbolbild f├╝r einen TextF├╝hrerschein auf dem Handy ÔÇô so geht'sSymbolbild f├╝r einen TextKind in Kanal: Ermittler ziehen FazitSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

VW: 6,5 Millionen Euro und 52 Interessenvertreter

Von dpa
25.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Volkswagen
Das Logo des Automobilherstellers Volkswagen ist am VW-Tower in Hannover zu sehen. (Quelle: Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Volkswagen l├Ąsst sich die politische Kontaktpflege zu Mitgliedern von Bundestag und Bundesregierung laut seinem ersten Eintrag in das neue Lobbyregister derzeit 6,5 Millionen Euro j├Ąhrlich kosten. Der Autohersteller hat 52 konkret so benannte Interessenvertreter. Z├Ąhlt man noch Besch├Ąftigte in unterst├╝tzenden, nicht hauptamtlichen Funktionen hinzu, "deren Arbeitsergebnisse zum Teil direkt und zum Teil mittelbar" Lobbying-Aufgaben dienen, sind es insgesamt gut 350 Personen - darunter fallen zum Beispiel Kolleginnen und Kollegen aus der Forschung und Entwicklung. Dies geht aus Angaben hervor, die VW am Freitag in das digitale Verzeichnis einstellte.

Die Daten beziehen sich auf die zentrale Konzernverwaltung der VW AG, die Kernmarke Volkswagen Pkw, die leichten Nutzfahrzeuge und die internen Zulieferwerke. Lobbyaktivit├Ąten weiterer T├Âchter sind hierin noch nicht enthalten. Wie es vorab hie├č, sollen bei Audi 34, bei Porsche 9 oder in der VW-Finanzsparte 7 Mitarbeiter mit politischen Kontakten im engeren Sinne befasst sein. Dazu sollen separate Eintr├Ąge ins Lobbyregister beim Deutschen Bundestag folgen.

Die Gesamtgruppe enthalte etliche Personen, die nur einen geringen Teil ihrer Arbeitszeit auf das Lobbying verwenden, erkl├Ąrte der Chef der VW-Au├čenbeziehungen und fr├╝here Regierungssprecher Thomas Steg. Der innere Kreis der direkten, namentlich aufgef├╝hrten Vertreter von Konzerninteressen umfasse 13 Kolleginnen und Kollegen aus seiner Abteilung, ebenso viele Vorst├Ąnde sowie 7 Betriebsratsvertreter.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
J├╝rgen Gosch macht sein Edelrestaurant auf Sylt wieder dicht
J├╝rgen Gosch ist Inhaber der gleichnamen Fischkette Gosch. F├╝r sein Edelrestaurant hingegen lief es nicht so gut.


In dem neuen Register m├╝ssen Organisationen au├čerdem offenlegen, wie viel Geld sie aus ├Âffentlichen F├Ârdert├Âpfen erhalten. Im Fall der VW AG waren dies im vergangenen Jahr demnach rund 16,5 Millionen Euro. Die Summe teilte sich auf 48 einzelne staatliche Programme auf.

Dem Unternehmen zufolge gab es keine Spenden an politische Parteien. Die Lobbying-Ausgaben h├Ątten etwa anteilige Personalkosten und Mitgliedsbeitr├Ąge umfasst, auch manche Reise- oder Mietkosten.

Volkswagen berichtete, man habe zuletzt insgesamt 82 mitteilungspflichtige Mitgliedschaften in relevanten Verb├Ąnden wie dem m├Ąchtigen VDA unterhalten. Den gro├čen Einfluss von Organisationen der Autobranche in der deutschen und europ├Ąischen Gesetzgebung beispielsweise zu Abgaswerten sehen Umweltsch├╝tzer ├Ąu├čerst kritisch.

Das ├Âffentlich einsehbare Lobbyregister war zum Jahresbeginn an den Start gegangen. Es f├╝llte sich zun├Ąchst nur langsam, bis Anfang M├Ąrz ist Zeit daf├╝r. Der Datensatz soll sichtbar machen, welche privaten und institutionellen Akteure politische Entscheidungen beeinflussen.

Dass man den eigenen Eintrag erst kurz vor dem Ablauf der Frist fertigstellen konnte, begr├╝ndeten die Wolfsburger mit der aufwendigen Recherche der n├Âtigen Detailangaben. Man habe dabei jedoch auch auf Erfahrungen und Abl├Ąufe etwa aus den konzerninternen Ermittlungen zur Aufarbeitung des Dieselskandals seit 2015 zur├╝ckgreifen k├Ânnen. Zu dem Register selbst meinte Steg: "Wir begr├╝├čen es ausdr├╝cklich. Es ist ├╝berf├Ąllig und au├čerordentlich sinnvoll - so ein Verhaltenskodex hilft, zur Versachlichung und Transparenz beizutragen. Interessenvertretung ist in einer Demokratie etwas Elementares."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
AudiBundesregierungBundestagPorscheVW

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website