• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Zentrum mit Ausstellung "Unser Mut" zu Juden in Europa


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextLeere Versprechen: Behörde verklagt TeslaSymbolbild für einen TextFeuerwehrkräften geht das Wasser ausSymbolbild für einen TextWohnhaus in London explodiertSymbolbild für einen Text"Viel zu peinlich": Zverev schämte sichSymbolbild für einen TextIndien schießt Satellit in falschen OrbitSymbolbild für einen TextWeltmeister will nicht zur WM in KatarSymbolbild für einen TextQueen streicht kurzfristig TraditionsterminSymbolbild für einen TextCalmund motzt Rach anSymbolbild für einen TextDeutschland droht Handy-KnappheitSymbolbild für einen TextFrauen attackieren Mann mit KugelschreiberSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin für Auftritt verspottetSymbolbild für einen TextDas hilft bei einem Reizmagen

Zentrum mit Ausstellung "Unser Mut" zu Juden in Europa

Von dpa
29.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Ausstellung "Unser Mut. Juden in Europa 1945-48" in Berlin
Museumsmitarbeiterinnen stehen vor der Ausstellung "Unser Mut. Juden in Europa 1945-48" im Dokumentationszentrum. (Quelle: Carsten Koall/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das lange umstrittene Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung in Berlin präsentiert mit der Ausstellung "Unser Mut. Juden in Europa 1945-48" erstmals seinen Bereich für Sonderausstellungen. Das im Juni eröffnete Zentrum thematisiert damit von Donnerstag an bis zum 30. September aus transnationalem Blickwinkel jüdische Nachkriegserfahrung von Flucht, Vertreibung, Selbstvergewisserung und Wiederaufbau.

Bereits zu sehen ist die Dauerausstellung in dem für 63 Millionen Euro sanierten Gebäude nahe dem Potsdamer Platz mit mehr als 5000 Quadratmetern für ständige Ausstellung, Wechselpräsentationen, Lesesaal und Forschungsbereiche. In der Dauerausstellung geht es in zwei Teilen um die Geschichte von Zwangsmigration bis heute sowie um Flucht und Vertreibung von Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg.

Das Zentrum sieht sich als Teil einer neuen Erinnerungslandschaft. Über Jahre hinweg wurde teils erbittert debattiert, wie stark das Schicksal der deutschen Vertriebenen im Mittelpunkt stehen sollte. Vor allem in Polen gab es Befürchtungen, die Deutschen könnten sich selbst zu Opfern machen und von ihrer Schuld in der Nazi-Zeit ablenken.

Die erste Sonderausstellung ist eine Übernahme aus dem Jüdischen Museum Frankfurt. Die Vertreibung der jüdischen Bevölkerung aus Europa ist aus Sicht von Gundula Bavendamm, Direktorin des Zentrums, "insgesamt ein unterrepräsentiertes Kapitel der Zeitgeschichte". Die Ausstellung solle in Berlin einen Beitrag leisten, dass diese mehr Raum und mehr Sichtbarkeit bekomme, sagte Bavendamm am Dienstag.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Magnum"-Star Roger E. Mosley ist tot
Roger E. Mosley: Der Serienstar ist im Alter von 83 Jahren gestorben.


Gegliedert ist die Ausstellung nach sieben Orten, mit denen die Verschiedenheit jüdischen Lebens von 1945 bis 1948 verdeutlicht wird. Białystok in Polen steht als Beispiel für ein Zentrum jüdischen Lebens, in dem nach Shoa und Kriegsende sowie mit beginnendem Kommunismus ein Wiederaufbau der jüdischen Gemeinde scheiterte. Dzierżoniów dagegen galt in den Jahren als "das polnische Jerusalem". Budapest wird gezeigt als "Stadt der Überlebenden", Bari in Italien als Transitort auf dem Weg nach Palästina.

In Ost-Berlin versuchten Jüdinnen und Juden in den Nachkriegsjahren, ein sozialistisches Gemeinwesen aufzubauen. Die Ausstellung zeigt hier auch ein Beispiel, wie Zeichen früherer Diskriminierung gewendet werden sollten. So gab es Davidsterne als Anstecknadeln zu kaufen, mit denen Mitglieder der Jüdischen Gemeinden ein neu entstehendes Selbstbewusstsein präsentieren können sollten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt
EuropaPotsdamer Platz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website