• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin: Kultlokal "Ständige Vertretung" nimmt Schröder-Fotos von Speisekarten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextNotarzteinsatz bei JLos HochzeitSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Kultlokal nimmt Schröder-Fotos aus Speisekarten

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 29.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Das Lokal "Ständige Vertretung" in Berlin und Altkanzler Gerhard Schröder (SPD): Wegen seiner Nähe zu Russland steht Schröder stark in der Kritik.
Das Lokal "Ständige Vertretung" in Berlin und Altkanzler Gerhard Schröder (SPD): Wegen seiner Nähe zu Russland steht Schröder stark in der Kritik. (Quelle: Rolf Zöllner,Jens Schicke - imago - Montage t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Weil Altkanzler Schröder sich nicht von Wladimir Putin distanziert, zieht das Lokal "StäV" nun Konsequenzen. Alle Fotos des 78-Jährigen werden aus der Speisekarte entfernt – auch das "Altkanzlerfilet" wird umbenannt.

Das beliebte Berliner Kölsch-Lokal "Ständige Vertretung" entfernt sämtliche Fotos des Altkanzlers Gerhard Schröder (SPD) aus den Speisekarten. Verschwinden soll darin auch die bisherige Bezeichnung für die eigene Currywurst, das "Altkanzlerfilet", wie Inhaber Jörn Brinkmann am Donnerstagabend auf Anfrage sagte. Zuvor hatte das Medienportal "The Pioneer" berichtet.

Schröder habe sich trotz des Krieges in der Ukraine bislang nicht vom russischen Staatschef Wladimir Putin distanziert, betonte Brinkmann. Die Speisekarten würden nun neu gedruckt – diesmal ohne Foto von Schröder und ohne den kurzen biografischen Text, der bisher ebenfalls dort zu finden war.

Berlin: Schröders Porträt zierte angebotene Currywurst

Bislang schmückten die Porträts des Politikers die im Menü unter dem Namen "Altkanzlerfilet" angebotene Currywurst. Schröder gilt als Currywurst-Fan. Die Bezeichnung findet sich laut Brinkmann allerdings auch aufgedruckt auf Hunderten Tellern. Diese sollen aufgrund des hohen Bestands aber "vorerst" weiter verwendet werden, so der Inhaber.

Die Kneipe "Ständige Vertretung" – Kurzname "StäV" – war 1997 in der Nähe des damals neu entstandenen Regierungsviertels gegründet worden. Sie ist bei Politikern ebenso beliebt wie bei Touristen und Einheimischen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ARD wusste laut Bericht von Schlesingers fragwürdigem Bonussystem
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt, Berlin
Gerhard SchröderRusslandSPDWladimir Putin

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website