t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDresden

Waldbrand in der Gohrischheide: Flammen auf 150 Hektar – Brandstiftung?


Wieder Waldbrand in der Gohrischheide: Flammen auf 150 Hektar

Von t-online, pb

Aktualisiert am 28.06.2023Lesedauer: 2 Min.
Waldbrand in der sächsischen Gohrischheide: Am Dienstagabend waren rund 220 Einsatzkräfte vor Ort.Vergrößern des BildesWaldbrand in der sächsischen Gohrischheide: Am Dienstagabend waren rund 220 Einsatzkräfte vor Ort. (Quelle: xcitepress/t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Stark steigt der Rauch über dem beliebten Naturschutzgebiet auf: Die Feuerwehr ist mit dutzenden Kräften vor Ort. Erinnerungen an einen katastrophalen Brand werden wach.

In der Gohrischheide bei Riesa (Sachsen) ist am Dienstagnachmittag ein Waldbrand ausgebrochen, der sich schnell auf einer Fläche von etwa 150 Hektar ausdehnte. Das berichten ein Reporter vor Ort und die "Sächsische Zeitung" (SZ).

Die örtliche Feuerwehr entdeckte zwei Brandstellen nahe Lichtensee. Rund 220 Einsatzkräfte waren am Dienstagabend vor Ort, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Eine Gefahr für die umliegenden Ortschaften besteht nicht.

Womöglich steckt ein Brandstifter hinter den Flammen: Die Nachrichtenagentur dpa berichtete, dass die Polizei nach Bränden in der Gegend am Montagmittag Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen hat.

Auffälliges Entstehen der Brände

Die Brände waren kurz hintereinander in unmittelbarer Nähe ausgebrochen. Es brannte einmal auf 100 Quadratmetern und einmal auf 650 Quadratmetern. Die Feuerwehr konnte das Feuer unter Kontrolle bringen. Immer wieder flammen Waldbrände jedoch am Folgetag aufgrund der veränderten Wetterverhältnisse wieder auf – somit könnte auch der Waldbrand von Dienstagnachmittag ein Überbleibsel der Brände von Montag sein.

Die Feuerwehr hat am Dienstagnachmittag sogenannte "Riegel" errichtet, bestehend aus Tanklöschfahrzeugen und speziellen Kreisregnern, die eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindern sollen. Am Nachmittag waren zudem zwei Rettungshubschrauber für eine Lageerkundung in der Luft. Am Abend wurden die Löscharbeiten unterbrochen. Die Feuerwehr will den Kampf gegen die Flammen am Mittwochmorgen wieder aufnehmen.

Ein großes Feuer in der Gohrischheide an der sächsisch-brandenburgischen Landesgrenze hatte im Juni 2022 einen Millionenschaden angerichtet. Es hatte sich mit einer Fläche von rund 800 Hektar zum größten Waldbrand in Sachsen seit 30 Jahren entwickelt und bis nach Brandenburg ausgedehnt. Auch damals wurde Brandstiftung vermutet. Die Brände am Montag sollen nahe dem Brandort des großen Feuers ausgebrochen sein, wie der Polizeisprecher sagte.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • saechische.de: Waldbrand in der Gohrischheide: Rund 150 Hektar betroffen
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website