t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDresden

Attacke auf Zwölfjährigen in Dresden: Junge aus Gruppe heraus beraubt


Dresden-Löbtau
Junge aus zehnköpfiger Gruppe heraus beraubt

Von t-online, mgr

01.08.2023Lesedauer: 1 Min.
BlaulichtVergrößern des BildesBlaulicht auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs (Symbolbild): In Dresden wurde ein Junge beraubt. (Quelle: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Einem 12-Jährigen wurden mitten auf der Kesselsdorfer Straße Kopfhörer geraubt. Jetzt ermittelt eine Sonderkommission zur Verfolgung von Jugendkriminalität.

Ein 12-jähriger Junge wurde am Sonntagabend in Dresden-Löbtau von einem Jugendlichen beraubt. Wie die Polizei mitteilte, kam der 15-Jährige aus einer Gruppe von etwa zehn Personen und hielt den jüngeren Jungen fest, bevor er ihm seine Kopfhörer entriss.

Die alarmierten Polizeibeamten suchten daraufhin die nähere Umgebung nach dem Tatverdächtigen ab und konnten ihn wenig später stellen. Die Sonderkommission (Soko) "Iuventus" hat inzwischen Ermittlungen wegen Raubes übernommen.

Dresden: Jugendkriminalität verdreifacht

Die Soko wurde Ende des Jahres eingerichtet und beschäftigt sich eigens mit jugendbezogener Straftaten. Die Fallzahlen von Jugendkriminalität hätten sich nämlich verdreifacht, sagte Soko-Leiterin und Kriminalhauptkommissarin Nadine Schaffrath der "Sächsischen Zeitung".

Dresden sei im Vergleich zu anderen Großstädten eine sehr sichere Stadt, es gebe aber immer wieder Phänomene, die herausragen und durch ihre besondere Charakteristik Menschen verunsichern könnten. "Aktuell sind es jugendliche Gruppierungen, die seit Oktober verstärkt durch Raubstraftaten und Gewalt in Dresden in Erscheinung treten", so die Hauptkommissarin. Im ganzen Jahr 2022 habe es insgesamt 124 jugendbezogener Straftaten gegeben. Die Taten würden im gesamten Stadtgebiet stattfinden – mit Schwerpunkt in der Äußeren Neustadt und der Altstadt.

Verwendete Quellen
  • medienservice.sachsen.de: Mitteilung der Polizei Dresden vom 1. August 2023
  • saechsische.de: Mehr als 120 Straftaten von kriminellen Jugendlichen in Dresden
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website