t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDresden

Dresden: 15-Jähriger am Steuer: Unfall verursacht fatale Kettenreaktion


15-Jähriger am Steuer: Unfall verursacht Kettenreaktion

Von t-online, mgr

08.12.2023Lesedauer: 1 Min.
BlaulichtVergrößern des BildesBlaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens (Symbolbild): Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 37.000 Euro. (Quelle: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der Jugendliche war in Dresden-Johannstadt ohne Führerschein unterwegs. Dann verlor er die Kontrolle über das Auto und floh verletzt vom Unfallort.

Ein 15-Jähriger hat am späten Mittwochabend auf der Hopfgartenstraße einen schweren Autounfall verursacht – sechs Fahrzeuge wurden beschädigt und einen Sachschaden von rund 37.000 Euro verursacht. Nach Angaben der Polizei Dresden kam der Jugendliche, der mit einem VW Golf unterwegs war, gegen 23.10 Uhr in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und krachte mit einem VW Transporter zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Transporter auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite geschleudert, wo er mit einem Mercedes der C-Klasse zusammenprallte. Der Zusammenstoß löste eine Kettenreaktion aus, in deren Folge ein Toyota Corolla, ein BMW der 2er Reihe, ein Honda Jazz und ein Mazda 3 ineinandergeschoben wurden.

Der 15-Jährige, der bei dem Unfall leichte Verletzungen erlitt, floh zunächst zu Fuß vom Unfallort, stellte sich jedoch kurz darauf der Polizei.

Verwendete Quellen
  • medienservice.sachsen.de: Mitteilung der Polizeidirektion Dresden vom 8. Dezember 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website