Sie sind hier: Home > Regional >

Marieluise-Fleißer-Preis für Dresdnerin Ines Geipel

Dresden  

Marieluise-Fleißer-Preis für Dresdnerin Ines Geipel

03.08.2021, 12:45 Uhr | dpa

Marieluise-Fleißer-Preis für Dresdnerin Ines Geipel. Ines Geipel

Ines Geipel spricht. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Marieluise-Fleißer-Preis der Stadt Ingolstadt geht in diesem Jahr an die gebürtige Dresdnerin und Schriftstellerin Ines Geipel. Die politisch engagierte Autorin und Publizistin habe mehr als 20 Bücher und Essays verfasst, teilte die Stadt am Dienstag zur Begründung mit. Geipel setze sich in ihren Werken mit ihren prägenden Erfahrungen in der DDR auseinander - so etwa in ihrem jüngsten Buch "Umkämpfte Zone. Mein Bruder, der Osten und der Hass." Die 1960 in Dresden geborene Geipel studierte bis zu ihrer Flucht aus der DDR im Sommer 1989 Germanistik in Jena, seit 1996 arbeitet sie als Schriftstellerin. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung ist nach der Ingolstädter Schriftstellerin Marieluise Fleißer (1901-1974) benannt. Zu den Preisträgern gehören unter anderem Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller und Iris Wolff.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: