t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDüsseldorf

Till Lindemann: Aftershowparty mit Fans nach Solo-Konzert in Düsseldorf geplant


Presse bei Solo-Tour ausgesperrt
Lindemann plant wieder Aftershowparty mit Fans


09.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Till Lindemann bei einem Konzert: Der Rammstein-Sänger hat offenbar wohl noch eine weitere "Casting-Direktorin".Vergrößern des Bildes
Till Lindemann bei einem Konzert: Der Rammstein-Sänger spielt am Freitag in Düsseldorf. (Quelle: Gonzales Photo/imago-images-bilder)

Am Freitag wird Till Lindemann ein Solo-Konzert in Düsseldorf spielen. Medien sind nicht erwünscht. Danach gibt es eine Aftershowparty – ausdrücklich für Fans.

Till Lindemann ist zurück: Die Rammstein-Tour im Sommer war von Kontroversen rund um den Frontmann überschattet worden. Mehrere Frauen hatten Lindemann schwere Vorwürfe gemacht. Ermittlungen wegen sexueller Übergriffe gegen den Sänger wurden eingestellt.

Nun hat Lindemann am gestrigen Mittwoch seine Solo-Tour in Leipzig begonnen. Die Quarterback-Arena in der ersten von 24 Tour-Städten war ausverkauft, 12.000 Zuschauer kamen zu dem Konzert. Am Freitag folgt der zweite Stopp in Düsseldorf. Bei beiden Konzerten nicht erwünscht: die Presse.

Veranstalter sperrt dpa und mehrere Medien aus

Mehrere Medien erhielten vom Veranstalter in Leipzig keine Akkreditierung – unter anderem die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Sowohl für Text als auch für Fotos sei die Akkreditierung verweigert worden, schreibt die dpa.

Ähnliches berichten die "Stuttgarter Zeitung" und die "Leipziger Volkszeitung" (LVZ). Letztere zitiert aus der Antwort des Veranstalters: "Vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider können wir Ihnen keine Akkreditierung erteilen." Weitere Anfragen seien nicht beantwortet worden.

Veranstalter verweigert t-online die Akkreditierung

Ein ähnliches Bild zeichnet sich für Lindemanns zweiten und dritten Stopp in Düsseldorf und Münster ab. In Düsseldorf will er in der Mitsubishi Electric Halle vor 7.500 Zuschauern spielen, in Münster vor 6.500. Auch in diesen beiden Städten will er offenbar nicht, dass Journalisten über das berichten, was in den Hallen passiert.

So schreibt die dpa: "Über die Solo-Konzerte von Rammstein-Sänger Till Lindemann in Düsseldorf und Münster wird die Deutsche Presse-Agentur nicht berichten. Wie schon beim Auftakt von Lindemanns Solo-Tour an diesem Mittwoch in Leipzig wurde der dpa sowohl für Text als auch für Foto eine Akkreditierung verweigert."

Auch t-online wollte sich für das Konzert in Düsseldorf akkreditieren lassen – berichten, was auf einem Lindemann-Konzert nach dem Skandal über sein Verhalten gegenüber weiblichen Fans auf Aftershowpartys passiert. Doch auch diese Anfrage wurde abgelehnt: So kurzfristig sei eine Akkreditierung nicht möglich, hieß es telefonisch zu Beginn der Woche.

Offizielle Aftershowparty in Düsseldorfer Club

Presse ist nicht erwünscht – Kontakt zu den Fans offenbar schon. Im Düsseldorfer Club "Tor 3" ist die "Offizielle Afterparty von Till Lindemann auf seiner Tour 2023" geplant. Fans können sich auf das Event einkaufen. Die Karte kostet 45 Euro pro Person.

Bei der Party wird Schlagzeuger Joe Letz auflegen. Letz wurde von mehreren Frauen beschuldigt, Teil des Castingsystems für den Rammstein-Sänger zu sein, das sich zum Teil auf Rammstein- und Lindemann-Aftershowpartys abgespielt haben soll und um das sich der Skandal im Sommer entzündet hatte. In Leipzig protestierten Hunderte gegen das Konzert.

Verwendete Quellen
  • bild.de: "Lindemann sperrt Journalisten bei Tour-Auftakt aus" vom 8. November 2023
  • ksta.de: "Rammstein-Sänger erneut in der Kritik" vom 8. November 2023
  • lvz.de: "Till Lindemann verwehrt Medien Zutritt zu seinen Konzerten" vom 8. November 2023
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website