t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDüsseldorf

ART Giants Düsseldorf: Verein trauert nach Messerattacke jetzt auch um Artem Kozachenko


Nachwuchsbasketballer erstochen
Nach Messerangriff: Zweiter junger Ukrainer gestorben

Von dpa, nfr

20.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Basketballer Artem Kozachenko: Er erlag am Dienstag seinen Verletzungen.Vergrößern des BildesBasketballer Artem Kozachenko: Er erlag am Dienstag seinen Verletzungen. (Quelle: Instagram/ Arts Giants Düsseldorf)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach der tödlichen Messerattacke auf einen ukrainischen Basketballer, der zuletzt in Düsseldorf spielte, kam sein Teamkollege auf die Intensivstation. Auch er starb am Dienstag.

Nach dem gewaltsamen Tod des 17-jährigen ukrainischen Basketballers Volodymyr Yermakov in Oberhausen ist nun auch sein 18 Jahre alter Teamkollege Artem Kozachenko seinen Verletzungen erlegen. Er sei am Dienstag gestorben, sagte ein Polizeisprecher in Essen. Der junge Mann war nach der Tat auf die Intensivstation gekommen. Dort habe sich sein Zustand zuletzt dramatisch verschlechtert, sagte der Sprecher. Zuvor hatte der WDR berichtet.

Düsseldorfer Basketballverein ist zutiefst schockiert

"Ebenso wie Vova war auch der 18-jährige Ukrainer Artem fester Bestandteil unserer NBBL-Mannschaft in der U19-Bundesliga. Wir sind zutiefst schockiert, trauern und nehmen Abschied von einem weiteren großen Basketball-Talent aus unseren eigenen Reihen. Wie Vova, war auch Artem bei Mitspielern, Trainern und Freunden extrem beliebt und alle konnten nur positive Worte über ihn verlieren. Neben seinem großen Talent und der disziplinierten Einsatzbereitschaft im Basketball, war Artem als freudiger, humorvoller und aufgeschlossener Mensch bekannt" schrieb der Verein am Dienstagabend auf Instagram.

Man versuche in diesen "weiterhin schweren Stunden" die nächste schockierende Nachricht zu verkraften und als Verein zusammenzustehen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Als Hauptverdächtiger gilt ein 15-Jähriger

Wegen der Tat wird gegen vier Verdächtige wegen gemeinschaftlich begangenen Mordes ermittelt. Als Hauptverdächtiger gilt ein 15-jähriger aus Gelsenkirchen, der nach der Tat am 10. Februar geflohen und am Morgen darauf an seinem Wohnort festgenommen worden war. Er soll laut den Ermittlungen auf das Opfer eingestochen und es getötet haben. Bei den weiteren Verdächtigen handelt es sich den Angaben zufolge um einen 14-jährigen aus Herne sowie zwei 14- und 15-jährige aus Gelsenkirchen.

Die Jugendlichen waren der Mordkommission zufolge bereits in einem Linienbus auf dem Weg in die Oberhausener Innenstadt verbal aneinander geraten. Als die Beteiligten am Hauptbahnhof den Bus verließen, sei der Streit eskaliert.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • instagram.com: Beitrag von artgiants vom 20.02.2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website