t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDüsseldorf

Steffen Baumgart ruft zu Spenden für getötete Ukrainer aus Düsseldorf auf


Getötete Sportler aus Düsseldorf
Ex-FC-Trainer Baumgart ruft zu Spenden für Ukrainer auf

Von t-online, gaa

22.02.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 1040949686Vergrößern des BildesTrägt neuerdings die Raute auf der Brust: HSV-Trainer Steffen Baumgart. (Quelle: Bode/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der ehemalige Köln-Trainer und neue Coach des Hamburger SV unterstützt die Spendenaktion für die getöteten Nachwuchsbasketballer aus der Ukraine.

Den 1. FC Köln hat Steffen Baumgart inzwischen verlassen, doch er scheint dem Rheinland noch immer sehr verbunden zu sein. Der neue Fußballtrainer des Hamburger SV rief am Mittwochabend in seiner Instagram-Story dazu auf, für die Familien der beiden getöteten ukrainischen Nachwuchsbasketballer der ART Giants Düsseldorf zu spenden, indem er zwei Posts des Vereins teilte.

Intensivtäter aus Gelsenkirchen in Haft

Volodymyr Yermakov und Artem Kozachenko waren angehende Profi-Basketballer aus der Ukraine, die sich in Deutschland vor dem Krieg in ihrer Heimat in Sicherheit bringen wollten. Laut Mordkommission haben sie wohl alles versucht, um der Konfrontation am Oberhausener Hauptbahnhof aus dem Weg zu gehen. Doch das Vorgehen der mutmaßlichen jungen Täter macht selbst Ermittler fassungslos. Man gehe davon aus, dass die Verdächtigen die Tat im Vorfeld abgesprochen und "arbeitsteilig begangen" hätten, sagte ein Polizeisprecher. Ein 15-jähriger Deutsch-Türke aus Gelsenkirchen, als Intensivtäter bekannt, soll mit dem Messer zugestochen haben.

Wer die Hinterbliebenen unterstützen möchte, kann dies mit einer Paypal-Spende machen. Für die Familie von Artem Kozachenko sind bislang mehr als 9.000 Euro (Stand: Donnerstag, 13 Uhr) zusammengekommen.

Bei den Giants ist man derweil überwältigt von dem Zuspruch rund um das Paypal-Spendenkonto für Volodymyr Yermakov. U19-Trainer Marcin Hansen, der "Vova" bei sich aufgenommen hatte, erstellte das Konto, dessen Limit von 20.000 Euro bereits erreicht wurde. Der Verein plant nun ein zweites Spendenkonto für die Familie des verstorbenen Spielers und wird über die Vereinskanäle dazu informieren.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website