• Home
  • Regional
  • D├╝sseldorf
  • W├╝st pocht auf Corona-Impfpflicht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUSA: N├Ąchstes umstrittenes UrteilSymbolbild f├╝r einen TextSalmonellen in gr├Â├čter SchokofabrikSymbolbild f├╝r einen Text"Hartz und herzlich"-Liebling ist totSymbolbild f├╝r einen TextUnion Berlin t├Ątigt K├ÂnigstransferSymbolbild f├╝r einen TextSatellit schie├čt Weltraum-SelfieSymbolbild f├╝r einen TextKultserie bekommt NeuauflageSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon: "Das ist nicht romantisch"Symbolbild f├╝r einen TextHells-Angels-Legende ist totSymbolbild f├╝r ein VideoFallschirmj├Ąger trifft mit SchulterwaffeSymbolbild f├╝r ein VideoMassenschl├Ągerei auf KreuzfahrtschiffSymbolbild f├╝r einen TextB├╝rgertest-Chaos bricht in Berlin ausSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin w├╝tet gegen FirmaSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

W├╝st pocht auf Corona-Impfpflicht

Von dpa
12.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Hendrik W├╝st
Hendrik W├╝st (CDU) spricht. (Quelle: Roberto Pfeil/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nordrhein-Westfalens Ministerpr├Ąsident Hendrik W├╝st (CDU) hat seine Forderung nach einer z├╝gigen Einf├╝hrung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht untermauert. Einer Studie zufolge w├Ąre die H├Ąlfte der bisher Ungeimpften durch die Pflicht bereit, das Vakzin verabreicht zu bekommen, bei der anderen H├Ąlfte "wird es komplizierter", sagte W├╝st vor der Wirtschaftspublizistischen Vereinigung in D├╝sseldorf. Die einfacheren F├Ąlle sollte man mit der Pflicht "im Fr├╝hjahr, im Fr├╝hsommer einsammeln" und sich danach "denen widmet, die sich etwas schwerer tun".

Und was tun mit den Menschen, die auch nach Einf├╝hrung der Pflicht nicht bereit sind zur Impfung? Mit Blick auf Verweigerer sollte man derzeit "nicht ├╝ber riesengro├če Bu├čgelder" reden, vielmehr k├Ânne man zuk├╝nftig in solchen F├Ąllen "staffeln und differenzieren".

Werde das jetzige Impftempo einfach nur fortgesetzt, w├Ąre die Impfquote Ende 2022 noch viel zu niedrig, sagte der CDU-Politiker. Die Impfpflicht w├Ąre Teil einer vorausschauenden Pandemiepolitik, "damit wir nicht im n├Ąchsten Winter wieder sagen, "Um Himmels Willen, jetzt haben wir doch nicht die Impfquote, die wir brauchen, das haben wir doch alle schon im Januar gewusst.""

Es m├╝sse unbedingt vermieden werden, dass der n├Ąchste Winter abermals durch Kontaktbeschr├Ąnkungen und andere Ma├čnahmen gekennzeichnet sei. "Deshalb brauchen wir in diesem Jahr eine weitgehende Durchimpfung der Bev├Âlkerung." Er appellierte an die Bundesregierung aus SPD, Gr├╝nen und FDP, bei dem Thema z├╝gig voranzukommen. "Wir brauchen ein klares Commitment der Ampel zur Impfpflicht."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
CDU

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website