• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • Insidertipps
  • Rund um Frankfurt am Main: Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für einen TextEffenberg springt Schiri zur SeiteSymbolbild für einen TextNächste US-Reise nach TaiwanSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextDankbare Mareile Höppner im BadeanzugSymbolbild für einen TextWaldbrände: Kritik an TouristenmagnetSymbolbild für einen TextLand gibt Hygieneartikel gratis abSymbolbild für einen TextTödlichen Unfall verursacht: 2,8 PromilleSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextZu wenig Abstand: Pfefferspray-AngriffSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Die 10 schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten rund um Frankfurt am Main

Von t-online, vss

Aktualisiert am 09.09.2021Lesedauer: 3 Min.
Der Neufvilleturm, eine Kopie der mittelalterlichen Burg, mit der neugotischen Pfarrkirche: Der Blick vom Turm ist einzigartig.
Der Neufvilleturm, eine Kopie der mittelalterlichen Burg, mit der neugotischen Pfarrkirche: Der Blick vom Turm ist einzigartig. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer in Frankfurt am Main schon alles gesehen hat, sollte sich auch mal in der Nachbarschaft umsehen. Denn rund um die Mainmetropole gibt es viele Orte, denen viel zu wenig Aufmerksamkeit zukommt. Welche das sind, verraten wir Ihnen hier.

Das Wichtigste im Überblick


  • 1. Eppstein
  • 2. Darmstadt
  • 3. Staatspark Hanau Wilhelmsbad
  • 4. Burg Alzenau
  • 5. Grube Messel
  • 6. Bruchköbel
  • 7. Burg Ronneburg
  • 8. Haingraben Echzell
  • 9. Schwanheimer Düne
  • 10. Römerkastell Saalburg

1. Eppstein

Eppstein ist eine Stadt im südhessischen Main-Taunus-Kreis und liegt westlich von Frankfurt. Zu sehen gibt es hier einiges: Nicht nur die Eppsteiner Altstadt verzaubert mit ihrem einzigartigen Fachwerk-Charme und der neugotischen Pfarrkirche, auch der Kaisertempel und die spätgotische Talkirche sind einen Besuch wert. Wer Eppstein jedoch schon mal einen Besuch abstattet, der sollte sich auch nicht den Neufvilleturm, eine Miniaturkopie des mittelalterlichen Burg, entgehen lassen. Unweit davon befinden sich auch die Nachbauten des St. Laurentius und der Villa Anna im Bergpark.

  • Mehr Infos: Eppstein

2. Darmstadt

Die Waldspirale: Das Gebäude wurde vom bekannten Hundertwasser gestaltet.
Die Waldspirale: Das Gebäude wurde vom bekannten Hundertwasser gestaltet. (Quelle: Walter Bibikow/imago-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir haben einen fürchterlichen Krieg begonnen"
Ein russischer Soldat steht an einem Feld in der Ukraine (Archivbild): Ein ehemaliger Fallschirmjäger berichtet jetzt in einem Buch vom Ukraine-Krieg.


Südlich von Frankfurt liegt Darmstadt, eine kreisfreie Großstadt im Süden Hessens mit tollen Parkanlagen und einzigartigen Bauten. Dazu gehören beispielsweise der Park Rosenhöhe, ein Landschaftsgarten mit Rosarium, und die Burg Frankenstein, die heutzutage durch das Werk “Frankenstein” bekannt geworden ist. Auch bekannt ist Darmstadt für die Waldspirale, eine Wohnanlage, die vom Wiener Künstler Friedensreich Hundertwasser gestaltet wurde. Abgerundet werden sollte ein Besuch in Darmstadt mit einer Besichtigung vom Jagdschloss Kranichstein.

3. Staatspark Hanau Wilhelmsbad

Das Karussell wurde wieder in Betrieb genommen: Es wurde bereits im 18. Jahrhundert eröffnet.
Das Karussell wurde wieder in Betrieb genommen: Es wurde bereits im 18. Jahrhundert eröffnet. (Quelle: imago-images-bilder)

Der Staatspark Hanau Wilhelmsbad wurde im englischen Landschaftsgarten-Stil errichtet und liegt nordöstlich von Frankfurt am Main. Es gibt ihn bereits seit dem 18. Jahrhundert und lockt zahlreiche Besucher für Spaziergänge, zum Entspannen oder aber um ein Wahrzeichen des Parks zu besichtigen: und zwar eine Burg. Auch ein altes Karussell ist ein Highlights des Staatsparks, denn dieses wurde bereits 1760 erbaut.

4. Burg Alzenau

Wehrmauer und Palas der Alten Burg Alzenau: Die Burg steht auf einer Anhöhe und ragt aus der Landschaft hervor.
Wehrmauer und Palas der Alten Burg Alzenau: Die Burg steht auf einer Anhöhe und ragt aus der Landschaft hervor. (Quelle: image broker/imago-images-bilder)

Die Burg Alzenau befindet sich östlich von Frankfurt am Main und liegt hinter Offenbach und Hanau. Die Gegend ist hervorragend zum Wandern oder Radfahrern und die Burg bietet einen tollen Rastort. Sie steht auf einer Anhöhe und bietet einen einzigartigen Blick über die wunderschöne Landschaft. Besonders schön: Auf dem Vorplatz der Burg finden zahlreiche Veranstaltungen statt, wie beispielsweise ein Mittelaltermarkt oder das Stadtfest.

5. Grube Messel

Senckenbergmuseum: Hier werden Fossilien aus der Grube Messel ausgestellt.
Senckenbergmuseum: Hier werden Fossilien aus der Grube Messel ausgestellt. (Quelle: imago-images-bilder)

Die Grube Messel zählt zum UNESCO Welterbe und ist eine Fossiliengrube. Sie ist 800 Meter tief mit fossilen Säugetieren in Schiefergestein, die bis zu 48 Millionen Jahre alt sein könnten. Nebenan gibt es ein Besucherzentrum. Und anders als in anderen Museen oder Ausstellungen ist anfassen hier erlaubt und sogar erwünscht. Doch der Erhalt der Grube Messel war hart umkämpft, eine Bürgerinitiative setzte sich schließlich für die Fossilienstätte ein – und das mit Erfolg.

6. Bruchköbel

Das Rathaus und die Jakobuskirche in Bruchköbel: Die Mischung beider Stile harmoniert hervorragend.
Das Rathaus und die Jakobuskirche in Bruchköbel: Die Mischung beider Stile harmoniert hervorragend. (Quelle: Wikipedia/Harald Gärtner/CC BY-SA 3.0)

Die Stadt Bruchköbel liegt im Mainz-Kinzig-Kreis und ist besonders beliebt für sein Zentrum. Die Jakobuskirche und das Alte Rathaus im Fachwerk-Charme harmonieren hervorragend miteinander und gehen fast nahtlos ineinander über. Auch schön anzusehen ist das Neue Spielhaus sowie das bronzezeitliche Steinkammergrab aus dem Bruchköbeler Wald im Museum Schloss Steinheim.

7. Burg Ronneburg

Luftaufnahme der Ronneburg: Regelmäßig finden hier Ritterfeste und mittelalterliche Märkte statt.
Luftaufnahme der Ronneburg: Regelmäßig finden hier Ritterfeste und mittelalterliche Märkte statt. (Quelle: Martin Moxter/imago-images-bilder)

Idyllischer könnte ein Ort kaum sein: eine tolle, weitläufige Landschaft mit Anhöhe und oben drauf eine alte Burg mit langer Auffahrt. Die Burg Ronneburg ist eine der wenigen im Originalzustand erhaltenen Höhenburgen Deutschlands und stammt aus dem 16. Jahrhundert.


Heute beherbergt die Ronneburg ein Museum, das vor allem für seinen 96 Meter tiefen Brunnen mit Tretrad und 32 Meter hohen Bergfried beliebt ist. Besonders schön ist auch die Burgkapelle und die historische Burgküche. Eine Falknerei gibt es in Ronneburg auch.

8. Haingraben Echzell

Das Schloss Bingenheim: Umgeben war die Stadt Echzell östlich von Frankfurt mit einem Graben. Und zwar dem Haingraben.
Das Schloss Bingenheim: Umgeben war die Stadt Echzell östlich von Frankfurt mit einem Graben. Und zwar dem Haingraben. (Quelle: Wikipedia/Haselburg-müller/CC BY-SA 3.0)

Der Haingraben Echzell ist heute noch streckenweise erhalten und war ein breiter Graben, der an der Innenseite durch eine Palisade verstärkt war. Unklar ist, wann genau die Anlage entstanden ist, doch sie blieb bis in die Zeit des 30-jährigen Kriegs hinein in Benutzung. Genau das gibt auch eine Tafel an der Mauer wieder, die auch als mittelalterliche Dorfbefestigung gilt.

9. Schwanheimer Düne

Die Schwanheimer Düne: Sie ist eine der sehr seltenen Binnendünen Europas.
Die Schwanheimer Düne: Sie ist eine der sehr seltenen Binnendünen Europas. (Quelle: Marcel Lorenz/imago-images-bilder)

Ein Relikt der Eiszeit nahe Frankfurt-Höchst: In der Schwanheimer Düne entkommt man dem Großstadttrubel. In der seltenen Binnendüne gibt es von einem Bohlenweg aus außergewöhnliche Natur zu betrachten. Sie entstand vor rund 10.000 Jahren durch ein Zusammenspiel aus Natur und Mensch. Seit 2003 gilt die Düne als Flora-Fauna-Habitat. In dem Naturschutzgebiet leben seltene Tiere.

10. Römerkastell Saalburg

Ein Blick auf das Hauptportal de Römerkastells Saalburg: Eine Sehenswürdigkeit für Groß und Klein.
Ein Blick auf das Hauptportal de Römerkastells Saalburg: Eine Sehenswürdigkeit für Groß und Klein. (Quelle: imagebroker/imago-images-bilder)

Hier kann man Geschichte erleben: Beim Römerkastell Saalburg handelt es sich um ein rekonstruiertes Limes-Kastell. Bis in die späten 1890er Jahre wurden die Ruinen des altehrwürdigen Gebäudes als Steinbruch genutzt, bis der Bau wiederaufgebaut und zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde. Diese Historie kann in dem archäologischen Park mit Dauerausstellung und Restaurant begutachtet werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
DarmstadtEuropaHanau

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website