Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintracht Frankfurt: Ex-Trainer Christoph Daum glaubt an Aufholjagd

Sport-Mittwoch im Blog  

Ex-Trainer Daum glaubt an Frankfurts Aufholjagd

15.01.2020, 18:09 Uhr | t-online.de, cf

Eintracht Frankfurt: Ex-Trainer Christoph Daum glaubt an Aufholjagd. Christoph Daum spricht: Er war von 2011 Chefcoach der Eintracht und glaubt an die Aufholjagd der Frankfurter. (Quelle: dpa/Oliver Killig/Archiv)

Christoph Daum spricht: Er war von 2011 Chefcoach der Eintracht und glaubt an die Aufholjagd der Frankfurter. (Quelle: Oliver Killig/Archiv/dpa)

Egal ob Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt, 1. FFC Frankfurt oder die vielen kleineren Frankfurter Sportvereine: Sport spielt in Frankfurt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie ab sofort alle Informationen zum Lokalsport.

18.07 Uhr: Das war es für heute!

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und freuen uns, Sie morgen wieder mit aktuellen Meldungen aus dem Frankfurter Sport versorgen zu können.

17.01 Uhr: Eintracht Frankfurt marschiert in obere Tabellenhälfte

Die E-Sportler von Eintracht Frankfurt sind in die Top 10 der Virtuellen Bundesliga vorgestoßen. Nach dem 3:6 gegen den Tabellenzweiten Werder Bremen und dem 7:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg rangieren sie in der oberen Tabellenhälfte, wie der Verein mitteilte.

15.49 Uhr: Eintracht-Legende Körbel über zuversichtliche Frankfurter

"Wir haben wieder Freude. Da ist vom Kopf her wieder Spaß", das sagte Eintracht-Legende Karl-Heinz Körbel den Kollegen der Hessenschau. Körbel war auch beim Trainingslager der Frankfurter in Florida dabei – und erlebte viel Zuversicht. 

"Der Umgang ist überragend", sagte Körbel demnach. "Da ist nicht über Krise gesprochen worden." Allerdings seien auch Probleme angesprochen worden. " Das hat der Trainer überragend gemacht. Auch Fredi Bobic hat auf die Mannschaft eingewirkt."

13.52 Uhr: Eintrachts Rode ist heiß auf die Bundesliga

Eintrachts Mittelfeldspieler Sebastian Rode freut sich offenbar schon auf den Rückrundenstart in Hoffenheim. Das zumindest lässt sich von seinem Tweet ableiten:

13.11 Uhr: Evan Ndicka könnte häufiger zum Einsatz kommen

Die Einsatzchancen für den 20-jährigen Evan Ndicka haben sich verbessert, schreibt die "FAZ". In der Vorrunde stand er sechsmal in der Vorrunde – und nun zur Rückrunde soll er wohl noch häufiger spielen. Laut Bericht bevorzuge Trainer Adi Hütter nun die Vierer-Abwehrkette, in der Linksfuß Ndicka gut zur Geltung kommen könnte. „Ich fühle mich überall in der Abwehr wohl. Ich werde als linker Außenverteidiger nicht auf verlorenem Posten stehen“, zitiert ihn das Blatt.

12.21 Uhr: 1. FFC Frankfurt wieder voll drin im Training

Am vergangenen Freitag startete der 1. FFC Frankfurt mit den Vorbereitungen auf die Rückrunde. Nach dem Training auf dem Rasen ging es jetzt in die Turnhalle für verschiedene Leistungstests. 

Nach dem Trainingsauftakt auf dem Rasen ⚽️ am Freitag standen für die FFC-Spielerinnen an den vergangenen zwei Tage...

Gepostet von 1. FFC Frankfurt am Mittwoch, 15. Januar 2020

11.06 Uhr: Vorschau auf Eintracht gegen Hoffenheim

Am Samstag startet für Eintracht Frankfurt die Rückrunde bei der TSG Hoffenheim. Vorab schaute der Verein mal in die Statistik: Die Eintracht konnte von bisher zehn Gastspielen im Kraichgau nur zwei gewinnen, heißt es auf der Homepage

Allerdings konnten die Frankfurter, seitdem Adi Hütter sein Amt im Sommer 2018 angetreten hatte, in drei Aufeinandertreffen gegen die TSG drei Siege einfahren. Das stimmt doch zuversichtlich!

9.28 Uhr: Abwehrspielerin des 1. FFC Frankfurt feiert Geburtstag

Defensivspielerin Selina Ostermeier feiert heute ihren 21. Geburtstag. Der 1. FFC Frankfurt gratuliert herzlich. Da schließen wir uns gerne an: Alles Gute!

Wir gratulieren 🎈 unserer Defensivspielerin Selina Ostermeier zu Ihrem Geburtstag 🎁! Lasse Dich feiern 🥳, Selly! #FFC #HappyBirthdaySelina

Gepostet von 1. FFC Frankfurt am Dienstag, 14. Januar 2020

8.07 Uhr: Daum: Frankfurt wird "eine Aufholjagd" starten

Der frühere Eintracht-Frankfurt-Trainer Christoph Daum erwartet in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga einen starken Aufwärtstrend seines Ex-Clubs. "Frankfurt steht für Vollgasfußball. Cheftrainer Adi Hütter wird in der Rückserie eine Aufholjagd starten", sagte der 66-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. "Die Mehrfachbelastung scheint den Spielern keine Probleme zu bereiten und Hütter weiß die Belastungen genau zu dosieren."

7.32 Uhr: Guten Morgen, Frankfurt!

Guten Morgen an diesem Mittwoch! In unserem Sport-Live-Blog aus Frankfurt begleiten wir Sie durch den Tag. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, lassen Sie uns einfach einen Kommentar unter dem Artikel da.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare, 0 Reaktionen)

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal